Welttag des Stotterns

Erfahrungsaustausch zum Thema Stottern

published: 27.09.2011

Rund ein Prozent der Gesamtbevölkerung ist davon betroffen, in Deutschland gibt es etwa 800.000 - und doch gehört Stottern immer noch zur Kategorie "Tabu-Thema". Um mit den ganzen Vorurteilen und Berührungsängsten aufzuräumen, ruft die Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. (BVSS) dazu auf, am 20. Oktober, dem Welttag des Stotterns, gemeinsam Geschichten, Erfahrungen und Gedanken über das Thema auszutauschen. Unter dem Motto "Geschichten austauschen - Wahrnehmungen ändern" will die Organisation auch umfassend über Stottern informieren.

Werde selbst aktiv!

Soziale Netzwerke wie Facebook, YouTube & Co. bieten außerdem vielfältige Möglichkeiten, etwas für diesen Tag beizutragen. Jeder, der zum 22. Oktober einen kurzen Text, einen Clip oder ein Bild zum Thema Stottern veröffentlichen will, ist aufgerufen, seinen Beitrag mit der BVSS-Pinnwand zu verknüpfen: www.facebook.com/stottern.bvss

Im Jahr 1998 fand der Welttag des Stotterns erstmalig statt und wurde damals von den internationalen Stotterer-Organisationen unterstützt.

[PA]

Links

Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. (Facebook)
Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V.

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung