Ernährungs-Studie

Deutsche essen gegen ihren Geschmack

published: 04.10.2011

Viele Deutsche essen Lebensmittel, die ihnen eigentlich nicht richtig schmecken. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Heidelberger Wissenschaftler durchgeführt haben. Die Forscher befragten für ihre Erhebung 1000 Verbraucher zu ihren Essgewohnheiten. Das Ergebnis: 81 Prozent der Befragten nehmen häufig Lebensmittel und Speisen zu sich, die nicht ihren persönlichen Geschmacksvorlieben entsprechen.

Die Mahlzeiten, die den Befragten nicht schmeckten, wurden oft außer Haus, etwa in Restaurants, Kantinen oder Imbissen verzehrt (45 Prozent) und überwiegend von gewerblichen Herstellern oder professionellen Köchen zubereitet (57 Prozent). Besonders überraschend war für die Ernährungswissenschaftler, dass 73 Prozent der Deutschen weiter essen, auch wenn es ihnen nicht schmeckt. 40 Prozent gaben an, sogar die gesamte Mahlzeit aufzuessen.

Offenbar spielt der Geschmack bei der Auswahl der Speisen nicht immer die entscheidende Rolle, glauben die Wissenschaftler. Warum das so ist, soll nun in einer weiteren Studie geklärt werden.

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung