Welt-Aids-Tag

Diskriminierung für Männer mit HIV

published: 12.11.2011

Das Motto des Welt-Aids-Tags 2011: "Positiv zusammen leben Aber sicher!“ (Foto: BzgA)Das Motto des Welt-Aids-Tags 2011: "Positiv zusammen leben Aber sicher!“ (Foto: BzgA)

Noch immer erfahren viele HIV-positiv-Getestete massive Nachteile bei einer Offenlegung ihrer HIV-Infektion. Darauf hat nun die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) aufmerksam gemacht. Im Rahmen einer Kampagne zum diesjährigen Welt-Aids-Tag am 1. Dezember hat die BzgA die Ergebnisse der neuen Studie zum Thema "Schwule Männer und Aids" veröffentlicht.

Demnach wurde jeder fünfte HIV-positive schwule Mann schon mehrfach sozial gemieden. Viele befürchten zudem wegen der eigenen HIV-Infektion schlechter als andere behandelt zu werden. 81 Prozent der HIV-positiv-Getesteten haben es aus Angst vor Diskriminierung schon ein- oder mehrmals vermieden, ihre Infektion offen zu thematisieren.

Angesichts dieser Ergebnisse, über die in der neuen Ausgabe des Newsletters Newsletters "GIB AIDS KEINE CHANCE aktuell" berichtet wird, sei die Solidaritäts- und Antidiskriminierungskampagne zum Welt-Aids-Tag wichtiger denn je. Denn ein offener und solidarischer Umgang mit HIV-Infizierten und an Aids erkrankten Menschen sei eine wesentliche Grundlage für erfolgreiche Prävention.

[TK]

Links

http://www.bzga.de

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung