Gesundheit

Immer häufiger chronische Schmerzen

published: 17.12.2011

Die Zahl der unter chronischen Schmerzen leidenden Menschen steigt. Zu diesem Ergebnis kamen nun kanadische Forscher der Dalhousie University und des Gesundheitszentrums Halifax.

Frauen und Mädchen häufiger betroffen

Die Forscher werteten 41 Studien zum Thema Schmerz aus, die von 1991 bis 2009 veröffentlicht worden waren und teilten diese je nach Schmerz in unterschiedliche Kategorien ein. Sie fanden heraus, dass eine
immer größere Anzahl der Betroffenen Kinder, insbesondere Mädchen sind. Dabei scheinen die jungen Menschen am häufigsten unter Kopfschmerzen zu leiden. Auch bei den Erwachsenen ist ein Unterschied bei den Geschlechtern festzustellen. Hier sind es ebenfalls die Frauen, die häufiger von chronischen Schmerzen betroffen sind. Die Ursache dafür ist allerdings unklar.

Schmerzgedächtnis

Man spricht von chronischen Schmerzen, wenn der Schmerz seit mindestens drei bis sechs Monaten besteht und den Betroffenen in der Mobilität, der Stimmung und in der Gesellschaft beeinträchtigt. Die Nervenzellen melden dem Gehirn Schmerzen, obwohl es keinen Grund dafür gibt, bzw. nicht mehr gibt. Dies ist das sogenannte Schmerzgedächtnis.

Die Leiterin der Untersuchung Sara King fordert, sich mehr auf die Ursachen dieser Entwicklung zu konzentrieren. Nur so sei es möglich, Maßnahmen gegen die Schmerzen zu entwickeln.


[PA]

Links

www.dal.ca

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung