Schlaf-Studie

Besser schlummern durch Sport

published: 27.12.2011

Regelmäßiger Sport kann dabei helfen,Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Darauf hat der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) unter Berufung auf eine aktuelle Studie aufmerksam gemacht. Wer etwa 150 Minuten Sport pro Woche treibt, verbessert damit seine Schlafqualität deutlich und fühle sich tagsüber ausgeschlafener und leistungsfähiger. Die Schlafqualität werde im Vergleich zu Menschen, die weniger körperlich aktiv sind, durch ein Sportprogramm von hoher oder mittlerer Intensität um durchschnittlich 65 Prozent gesteigert.

Für BDI-Präsident Wolfgang Wesiack ist regelmäßiger Sport somit ein gute Alternative zur medikamentösen Behandlung von Schlafproblemen. Etwa 35 bis 40 Prozent der Erwachsenen hierzulande haben dem BDI zufolge Probleme mit dem Einschlafen oder leiden unter ausgeprägter Tagesschläfrigkeit. "Ein morgendliches Training scheint sich am besten auf die Schlafqualität auszuwirken", sagt Wesiack aus aktuellen Forschungsergebnissen.

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung