Vor seiner Musikerkarriere machte sich Leonard Cohen als Schriftsteller einen Namen  (Foto: Sony Music Entertainment Germany GmbH)Laut der Techniker Krankenkasse sollte ein Kaiserschnitt nur dann vorgenommen werden, wenn er medizinisch notwendig ist  (Foto: Techniker Krankenkasse)Unikosmos-NachrichtenÄl Jawala veröffentlichten 2011 ihr zweites Studioalbum "The Ride" (Foto: Felix Groteloh)Andrea Petkovic ist die Weltranglistenzehnte (Foto: Public Address)Mark Medlock hat genug von den typischen Bohlen-Popnummern. Sein neuestes Werk ist ein reines Soul-Album (Foto: Public Address)Felix Meyer (2.v.r.) wird von seiner Band begleitet, deren instrumentale Bandbreite von Banjo über Akkordeon bis Kontrabass reicht (Foto: 105 Music GmbH)

Integrationsindikatoren-Bericht

Integration entwickelt sich positiv

published: 13.01.2012

Maria Böhmer ist seit 2009 Integrationsbeauftragte der Bundesregierung (Foto: Public Address)Maria Böhmer ist seit 2009 Integrationsbeauftragte der Bundesregierung (Foto: Public Address)

Die Integration in Deutschland macht zwar Fortschritte, in vielen wichtigen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sind Migranten aber immer noch benachteiligt. Dies geht aus einem Bericht der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer, hervor.

Bildung: Im Bereich der Bildung ist erfreulicherweise zu berichten, dass die Quote von 18-24-jährigen Migranten ohne Schulabschluss auf 4,4 Prozent gesunken ist. Dennoch darf man nicht vergessen, dass die Quote damit immer noch um einiges höher liegt, als bei deutschen Schulabbrechern mit 1,6 Prozent.

Beruf: Ein weiterer verbesserungswürdiger Punkt ist die Erwerbstätigkeit. So seien Migranten laut dem Bericht, "immer noch zu geringeren Anteilen erwerbstätig als die Gesamtbevölkerung". Doch auch in diesem Bereich ist eine Verbesserung zu vermerken. So ist die Arbeitslosenqoute bei Menschen mit Migrationshintergrund insgesamt stärker zurückgegangen, als in der gesamten Bevölkerung.

Die Ergebnisse wurden in dem zweiten sogenannten Integrationsindikatoren-Bericht der Bundesregierung veröffentlicht, der den Zeitraum von 2005 bis 2010 betrachtet. Wissenschaftler untersuchten dafür unter anderem die Schulabschlüsse von Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln, das Engagement von Migranten in Parteien und Bürgerinitiativen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

[PA]

Links

www.bundesregierung.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung