Forschung

Wer sehen möchte, muss nach draußen

published: 27.01.2012

Das Spielen an der frischen Luft bringt nicht nur Spaß, gleichzeitig ist es auch gut für die Augen (Foto: Public Address)Das Spielen an der frischen Luft bringt nicht nur Spaß, gleichzeitig ist es auch gut für die Augen (Foto: Public Address)

Wer gut sehen möchte, sollte in Zukunft mehr Zeit an der frischen Luft verbringen. Ein Forscherteam der Universität Cambridge fand jetzt heraus, dass Kinder die häufiger draußen sind, seltener an Kurzsichtigkeit leiden. Sie werteten dafür acht ältere Studien mit Daten von insgesamt 10.000 Personen aus.

Das Auswertung zeigt, dass kurzsichtige Kinder in der Regel 3,7 Stunden pro Woche weniger an der frischen Luft verbringen als Kinder, die normal sehen können oder weitsichtig sind.

Besonders erstaunlich ist, dass jede Stunde im Freien, das Risiko unter Kurzsichtigkeit zu erkranken um etwa 2% senkt.




[TK]

Links

www.cam.ac.uk

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung