Statistik zum Weltgesundheitstag

Gesundheits-Ausgaben gestiegen

published: 05.04.2012

Die Ausgaben für Gesundheit sind in Deutschland weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April mitteilte, betrugen die Ausgaben 2010 rund 287 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf den einzelnen Einwohner umgerechnet ist das ein Betrag von 3510 Euro (2009: 3400 Euro).

Größter Ausgabenträger im Gesundheitswesen war im Jahr 2010 die gesetzliche Krankenversicherung. Sie trug mit 165,5 Milliarden Euro rund 58 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben. Das ist ein Anstieg zum Vorjahr von 2,9 Prozent.

Mit dem Weltgesundheitstag, der jährlich am 7. April begangen wird, soll an die Gründung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), einer Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (UNO), im Jahr 1954 erinnert werden.

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung