Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Rekordsieg für Hamburger Schüler

published: 19.06.2012

Der Sieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen steht fest: Gewonnen haben Schüler des Helene-Lange-Gymnasiums aus Hamburg (Logo: Bundeswettbewerb Fremdsprachen )Der Sieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen steht fest: Gewonnen haben Schüler des Helene-Lange-Gymnasiums aus Hamburg (Logo: Bundeswettbewerb Fremdsprachen )

Das hat vor ihnen noch niemand geschafft: Eine Schülergruppe des Hamburger Helene-Lange-Gymnasiums hat den Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit dem bestmöglichen Ergebnis von 100 Punkten gewonnen. Die Siebtklässler präsentierten in Düsseldorf ihren englischsprachigen Theaterbeitrag "The Faceworld". Darin setzten sie sich kritisch mit der Welt der sozialen Netzwerke auseinander. Der Leiter des Wettbewerbs erklärte, die Gruppe habe sich den Rekordsieg "durch ihre aktuelle Themenwahl und durch eine perfekte sprachliche Leistung verdient".

1000 Schülergruppen machten mit

Die Hamburger gewannen 500 Euro und eine Reise nach London. Auch die Schüler des Evangelischen Schulzentrums Leipzig (Klasse 9), der Ursulinenschule Köln (Klasse 9) sowie der Moserschule Berlin (Klasse 7) wurden als Bundessieger ausgezeichnet. Insgesamt hatten über 1000 Schülergruppen aus ganz Deutschland zunächst am Wettbewerb "Team Schule" teilgenommen. Die 33 besten Gruppen traten nun in Düsseldorf gegeneinander an.

Melde dich an

Der Wettbewerb fand bereits zum 21. Mal statt. Er richtet sich an junge Leute, die Spaß an Sprachen haben und diese gut beherrschen. Es gibt dabei unterschiedliche Kategorien für die Mittel- und Oberstufe sowie einen Ostasien- und einen Kreativwettbewerb. Wer Lust verspürt, am nächsten Wettbewerb selbst teilzunehmen, kann sich ab sofort auf der Website www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de dafür anmelden.

[PA]

Links

www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung