Fernsehen

Stefan Raab startet Polit-Talkshow

published: 10.09.2012

TV-Entertainer Stefan Raab wagt sich mit seiner neuen Talkshow jetzt auch an politische Themen (Foto: Public Address) TV-Entertainer Stefan Raab wagt sich mit seiner neuen Talkshow jetzt auch an politische Themen (Foto: Public Address)

Stefan Raab knöpft sich das nächste Fernsehformat vor und schickt ab dem 11. November auf ProSieben eine politische Talkshow ins Rennen. Nach "Vivasion", "TV Total", der Casting-Show "SSDSGPS", der "Wok-WM", "Bundesvision Song Contest", "Schlag den Raab" und "Eurovision Song Contest", will der TV-Tausendsassa jetzt noch die Polit-Talkshow "Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen" produzieren und moderieren.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Herausforderung an Günter Jauch

In einem Interview mit dem Magazin "Der Spiegel" verriet der 45-Jährige das Ziel seiner Neuorientierung von Comedy und Unterhaltung zu Politik. "Ich will die einzige relevante Talkshow im Privatfernsehen machen", so Raab. Er wolle die jungen Zielgruppen mit solchen Formaten wieder für Politik interessieren. Wieder einmal fordert Raab damit die öffentlich-rechtlichen Sender heraus, denn seine neue Show soll monatlich sonntagabends nach dem 20.15-Uhr-Spielfilm laufen - zeitgleich mit Günter Jauchs Talkrunde in der ARD.

Wie funktioniert die Show?

In "Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen" begrüßt Raab Politiker, Promis und Normalbürger. Immer fünf Talkgäste diskutieren über vier Themen mit dem Ziel, die absolute Mehrheit der Zuschauer hinter sich zu versammeln. Gelingt es einem Gast, mehr als die Hälfte der Zuschauerstimmen auf sich zu vereinen, erhält derjenige 100000 Euro. Gelingt dieses Kunststück niemandem, landet der Geldbetrag, ähnlich wie bei "Schlag den Raab", im Jackpot. Die Zuschauer können per Telefon und SMS für ihren Favoriten stimmen.

[PA]

Links

Webseite von TV Total

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung