Alle Fragen zur Geometrie werden dir jetzt als Film beantwortet (Foto: Horst Malle)In den Niederlanden, im flämischen Teil Belgiens und in Australien schaffte Birdy es schon auf die Spitzenposition der Charts  (Foto: Warner Music Germany)Sebastian Vettel ist mit 25 Jahren der jüngste Formel-1-Pilot mit drei Weltmeistertiteln (Foto: Public Address)Jugendliche nutzen im Internet häufig ihre eigene Slang-Sprache, die viele Erwachsene gar nicht verstehen (Foto: Public Address)Das gewohnte Bild in Europas Kinderzimmern? Viele Jugendliche surfen geheim im Internet und erkennen die dortigen Gefahren oft nicht (Foto: Stock-Studio/shutterstock.com)Alicia Keys überzeugt nicht nur mit ihrer Soul-Stimme, sondern auch mit ihrem gefühlvollen Klavierspiel (Foto: Public Address)In diesem Jahr musizierten Mobilée gleich mehrfach fürs Kino: Nach einem Beitrag für "Türkisch für Anfänger" folgt nun ein Song zum Film "Die Vampirschwestern" (Foto: Universal Music)

Bundesliga

Der HSV schafft die Trendwende

published: 28.11.2012

Tolgay Arslan (l.), Dennis Diekmeier und Per Skjelbred hatten großen Anteil am ersten HSV-Sieg gegen Schalke seit fast zwei Jahren (Foto: Public Address) Tolgay Arslan (l.), Dennis Diekmeier und Per Skjelbred hatten großen Anteil am ersten HSV-Sieg gegen Schalke seit fast zwei Jahren (Foto: Public Address)

Die HSV-Fans staunten nach dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 nicht schlecht. 3:1 lautete der Endstand - anders, als viele es erwartet hatten, für den "Dino" aus Hamburg. HSV-Trainer Thorsten Fink musste auf die verletzten Heung-Min Son und Rafael van der Vaart verzichten, die zuletzt im Alleingang für die Tore gesorgt hatten. Sogar eine Systemumstellung musste der 45-Jährige deshalb vornehmen, die ihre Wirkung jedoch nicht verfehlte: Die Schalker zeigten sich überrascht vom HSV-Sturmduo Maximilian Beister und Artjoms Rudnevs. Das Spiel gehörte in der Folge praktisch den "Rothosen", die in der 52. Minute durch einen Distanztreffer von Beister in Führung gingen. 10 Minuten später erhöhte Rudnevs auf 2:0. Danach ließen sich die Hanseaten den Sieg nicht mehr nehmen. Auch das Tor von Klaas-Jan Huntelaar in der 79. Minute nach einem Elfmeter blieb ein folgenloser Anschlusstreffer dar. Mit dem Abpfiff erhöhte Milan Badelj per Strafstoß auf 3:1 für den HSV.


Für den FC Schalke 04 bedeutet die Niederlage in Hamburg vorerst keinen Nachteil in der Tabelle. Der Meister Borussia Dortmund spielte gegen Fortuna Düsseldorf nur 1:1. Der Tabellendritte Eintracht Frankfurt verlor das Derby gegen Mainz 05 mit 1:3. Im letzten Dienstagsspiel des 14. Spieltags erzielte Hannover 96 einen 2:0-Heimerfolg gegen den Aufsteiger Fürth. Gemeinsam mit Mainz und dem HSV halten die Hannoveraner mit 20 Punkten den Anschluss an die Europapokal-Plätze.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung