Twitter

Der Papst erobert soziales Netzwerk

published: 04.12.2012

Am 12. Dezember beantwortet Papst Benedikt Fragen, die ihm per Twitter unter Angabe des Hashtags "#AskPontifex" gestellt werden (Foto: Public Address) Am 12. Dezember beantwortet Papst Benedikt Fragen, die ihm per Twitter unter Angabe des Hashtags "#AskPontifex" gestellt werden (Foto: Public Address)

Papst Benedikt XVI. hat ein offzielles Profil beim Kurznachrichtendienst Twitter eröffnet. Damit geht er als erster Twitter-Papst in die Geschichte ein. Der Vatikan baut seine Web-Präsenz kontinuierlich aus. Es wird Twitter-Accounts in verschiedenen Sprachen geben. Der Papst verfasst seine Tweets in Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Polnisch, Arabisch und Deutsch.


Hast du eine Frage an den Papst?

Am 12. Dezember will Papst Benedikt bis zu 140 Zeichen lange Fragen beantworten, die ihm User unter Angabe des Hashtags "#AskPontifex" an seinen Account @pontifex oder an die deutsche Variante @pontifex_de stellen. Bereits über 300.000 Follower kann das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche auf seinem englischsprachigen Profil vermelden. Der deutsche Ableger verzeichnet bis jetzt immerhin fast 9.000 Follower.



[PA]

Links

Der Papst bei Twitter
Der Kurznachrichtendienst Twitter

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung