Das punkige Kult-Kochbuch gibt neben rein pflanzlichen Rezept-Tipps auch passende Musikempfehlungen (Foto: Ox-Fanzine) Das punkige Kult-Kochbuch gibt neben rein pflanzlichen Rezept-Tipps auch passende Musikempfehlungen (Foto: Ox-Fanzine)
"Kochen ohne Knochen"

Das "Ox-Kochbuch 5" ist da

Das punkige Kult-Kochbuch des Punk-Magazins "Ox" geht in die fünfte Runde. Zum ersten Mal beinhaltet es nur vegane bzw. rein pflanzliche Gerichte. Die rund 200 Rezepte starke Sammlung "Kochen ohne Knochen – Das Ox-Kochbuch 5" bietet Anhängern kulinarischer Freuden, Vegan-Neulingen, Vegetariern und neugierigen Allesessern eine bunte Mischung an Salaten, Suppen, Snacks, Hauptgerichten, Aufstrichen und Nachtischen. Die Rezepte liefern "Ox"-Leser, die auch gleich die passende Soundtrack-Idee für das jeweilige Essen beisteuern.
 


Vegan – Wie und warum?

Zusätzlich finden sich in dem Werk begleitende Informationen zum Veganismus und das Einmaleins der veganen Ernährung von Ernährungswissenschaftler Dr. Markus Keller. Auch gibt das Buch Tipps, wie tierische Produkte wie Eier, Butter, Käse und Milch ersetzt werden, so dass einer rein pflanzlichen Schlemmerei nichts mehr im Wege steht.
 


Von Punks, nicht nur für Punks

Die Herausgeber Joachim Hiller und Uschi Herzer leben seit Ende der Achtziger-Jahre vegetarisch, seit einigen Jahren völlig tierproduktfrei und zeigen gerne, was in der veganen Punkrock-Küche angesagt ist und lecker schmeckt - egal ob mit Fleischersatz-Produkten wie Soja und Seitan oder ohne.

[PA]

Ox-Kochbuch 5PunkKult-Kochbuchveganes Kochuchvegane Rezept-TippsMusikMusikempfehlungenJoachim HillerUschi Herzerab sofrt veganvegan lebenvegane Rezepte