ESC-Vorentscheid

Söhne Mannheims wollen nach Malmö

published: 17.12.2012

Die Söhne Mannheims, hier mit Xaxier Naidoo (l.), wollen Deutschland beim Eurovision Song Contest 2013  vertreten (Foto: Public Address) Die Söhne Mannheims, hier mit Xaxier Naidoo (l.), wollen Deutschland beim Eurovision Song Contest 2013 vertreten (Foto: Public Address)

Am 14. Februar stellt sich beim Vorentscheid "Eurovision Song Contest 2013 - Unser Song für Malmö" in Hannover wieder die große Frage: Wer wird Deutschland beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö vertreten? Elf der zwölf Namen der Künstler, die für Deutschland ins Rennen gehen wollen, stehen bereits fest.


Blasmusik, Mariengesang, Pop, Soul, Electro, Indie oder Klassik

Neben den Newcomern Ben Ivory, Betty Dittrich, Blitzkids mvt. und Finn Martin sind auch namhafte Acts wie Cascada und das "X Factor"-Gesangsduo Nica & Joe dabei. Auch die Söhne Mannheims möchten Deutschland in Malmö vertreten. Weitere Teilnehmer sind die bayerische Blasmusikkapelle LaBrassBanda, die Folk-Pop-Gruppe Mobilée, Choralsänger Priester feat. Mojca Erdmann und Saint Lu. Ob Blasmusik, Mariengesang, Pop, Soul, Electro, Indie oder Klassik – für jeden Geschmack ist im bunt gemischten Teilnehmerfeld der ARD etwas dabei.


ARD im Alleingang

Der öffentlich-rechtliche Sender ARD organisiert im nächsten Jahr den Vorentscheid - nach der Zusammenarbeit mit Stefan Raab und dem Privatsender Pro7 - wieder im Alleingang. Als Special Guest werden Lena, die Siegerin des Jahres 2011 und Loreen auftreten, die in diesem Jahr mit dem Song "Euphoria" für Schweden gewann und den Wettbewerb nach Malmö holte. Wer die Show moderiert, gibt der NDR zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

[PA]

Links

"Eurovision Song Contest 2013 - Unser Song für Malmö"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung