Ausstellung

Eisbär Knut ist wieder da

published: 18.02.2013

600.000 Menschen kamen zu Knuts Lebzeiten in den Berliner Zoo, um den bekannten Eisbären zu sehen (Foto: Public Address) 600.000 Menschen kamen zu Knuts Lebzeiten in den Berliner Zoo, um den bekannten Eisbären zu sehen (Foto: Public Address)

Das Berliner Museum für Naturkunde stellt den Eisbären Knut zwei Jahre nach seinem Tod wieder aus - als Dermoplastik. Bis zum 15. März kannst du dir das lebensgroße Präparat mit echtem Fell dort kostenfrei ansehen. Dann kommt es in die wissenschaftliche Sammlung des Museums. Frühestens 2014 eröffnet das Naturkundemuseum eine Ausstellung zum Thema "Wert der Natur", die auch Knut miteinbezieht.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Knut begeistert nicht nur Deutschland

Der Albino-Bär begeisterte seit seiner Geburt 2006 das Publikum des Zoologischen Gartens in Berlin. Weil seine Eisbären-Mutter ihn verstieß, zog ihn ein Tierpfleger auf. Knut war auch international bekannt. Ex-Umweltminister Sigmar Gabriel ernannte ihn zur Symbolfigur der 9. UN-Naturschutzkonferenz. Selbst auf einer Briefmarke der Deutschen Post und einem Titelblatt der Zeitschrift "Vanity Fair" ist er abgebildet.

[PA]

Links

Website des Naturkundemuseums Berlin

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung