Ohne die Honigbiene käme ein Drittel unserer Nahrung nicht auf den Tisch  (Foto: Senator Film)in Berlin werden Paten für den Alltag gesucht (Foto: Rudy Balasko/shutterstock.com)Qualifiziertere Erwerbspersonen haben es auf dem Arbeitsmarkt leichter (Foto: Public Address)Bereits seit dem Jahr 2003 organisiert Stefan Raab die Wok-WM (Foto: Public Address)In der Gruppe macht das Schreiben meist mehr Spaß als alleine am Schreibtisch (Foto: Public Address)juuuport hilft dir bei Mobbing und Abzocke im Web (Foto: SpeedKingz/shutterstock.com)Die University of Southern Denmark bringt angehenden Studenten nicht nur die Studiengänge, sondern auch die Stadt Sønderborg näher (Foto: shutterstock.com/Nella)

Jugendwettbewerb

Mach mit bei 361 Grad Respekt

published: 05.03.2013

2009 startete "361 Grad Toleranz – Der Schülerwettbewerb gegen Ausgrenzung auf YouTube" unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (Logo: 361 Grad Respekt) 2009 startete "361 Grad Toleranz – Der Schülerwettbewerb gegen Ausgrenzung auf YouTube" unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (Logo: 361 Grad Respekt)

Seit dem 28. Januar kannst du deinen Filmbeitrag für ein respektvolles Miteinander beim Jugendwettbewerb 361 Grad Respekt einreichen. Mittlerweile sind schon vielversprechende Einreichungen eingegangen, die sich mit dem Thema Ausgrenzung in all seinen Facetten auseinandersetzen.

361 Grad Respekt-Beitrag von Maxx


Nachwuchsrapper Jannik alias Maxx aus Nienstein bei Kassel rappt in seinem Video für ein respektvolleres Miteinander. Der 13-Jährige macht schon seit mehreren Jahren mit seinem Vater Musik und hat sein Talent schon beim Stadtfest in Kassel vor großem Publikum unter Beweis gestellt.

361 Grad Respekt-Beitrag von Kampftulpe - SpeedPainting


Bereits zum dritten Mal engagiert sich die 20-Jährige Stefanie aus der Region Kusel bei 361 Grad Respekt. Ihr Videobeitrag zeigt auf künstlerische Art und Weise, wie aus einer schlagenden Hand eine helfende wird.

361 Grad Respekt-Beitrag - Cybermobbing hinterlässt Narben


Eine weitere tolle Einreichung kommt aus dem Raum Tischenreuth. Zehn Schülerinnen der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen in Waldsassen haben zusammen mit dem Jugendmedienzentrum T1 in Falkenberg den Videobeitrag "Cybermobbing hinterlässt Narben" produziert, Er zeigt, welche schlimmen Auswirkungen Cybermobbing hat. Die 13- und 14-jährigen Mädchen sind der Meinung, dass niemand aus einer Gemeinschaft wie der Schulklasse ausgegrenzt werden soll.


Bis zum 17. März 2013 kannst du auf dem YouTube-Kanal von 361 Grad Respekt selbst gedrehte Videos zu diesem Thema in sechs Kategorien einreichen. Die Techniker Krankenkasse ist der Hauptpartner von 361 Grad Respekt.

[PA]

Links

YouTube-Kanal von 361 Grad Respekt
www.tk.de/361grad
Infos zur Reiseapotheke bei der Techniker Krankenkasse

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung