Gründerpreis

Schülerinnen gewinnen als "InnoWrite"

published: 20.06.2013

Die Schülerinnen des Teams "InnoWrite" aus Nordrhein-Westfalen haben den Gründerpreis 2013 gewonnen (Foto: Jenny Jacoby) Die Schülerinnen des Teams "InnoWrite" aus Nordrhein-Westfalen haben den Gründerpreis 2013 gewonnen (Foto: Jenny Jacoby)

Rund 5.000 Jugendliche haben in diesem Jahr am Deutschen Gründerpreis für Schüler teilgenommen. Jetzt stehen die Sieger fest: Nadja, Anja, Franziska und Julia vom Silverberg Gymnasium Bedberg den Deutschen Gründerpreises für Schüler 2013 gewonnen. Ihr detailliert ausgearbeitetes Geschäftskonzept zum sogenannten "Scriptpad" ermöglicht die Umwandlung von handschriftlichen Notizen in eine digitale Word-Datei. So wird aus flüchtig geschriebenen Texten ein übersichtliches und strukturiertes Dokument erstellt. Das "Scriptpad" bildet eine Brücke zwischen alten Schreibgewohnheiten und neuer Multimediawelt.


Laut Jury haben die Schülerinnen sehr präzise und klar den Mehrwert des Produktes beschrieben sowie eine reale Marktlücke erkannt. Nach vier Monaten, in denen sich in ihrer Freizeit alles um das Thema Wirtschaft und fiktive Unternehmensgründung gedreht hat, nahmen die Nachwuchsgründer in Hamburg freudestrahlend ihre Auszeichnungen entgegen.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung