Kinderbuch-Verfilmung

"Das kleine Gespenst" auf großer Leinwand

published: 22.07.2013

Die Verfilmung des Kinderbuches "Das kleine Gespenst" kommt am 7. November ins Kino (Foto: Universum Film GmbH) Die Verfilmung des Kinderbuches "Das kleine Gespenst" kommt am 7. November ins Kino (Foto: Universum Film GmbH)

Der Kinderbuch-Klassiker "Das kleine Gespenst" von Ottfried Preußler ist seit Jahrzehnten in fast jedem Kinderzimmer zu finden. Nun kommt die Verfilmung des 1966 erschienenen Buches in die deutschen Kinos. Spuken wird es ab dem 7. November, wenn sich das liebenswürdige Nachtgeschöpf das Ziel setzt, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Neben Newcomern wie Jonas Holdenrieder und Emily Kusche sind die etablierten Stars Uwe Ochsenknecht und Herbert Knaup im Film zu sehen.


Das kleine Gespenst lebt in einer Truhe auf dem Dachboden der Burg Eulenstein. Zur Mitternachtsstunde erwacht es und zieht umher. Obwohl es sich wünscht, die Welt und die Menschen am Tag zu sehen, findet es keinen Weg. Eines Tages entdeckt ein Schüler das kleine Gespenst. Tage nach der Begegnung erwacht es wie gewohnt zum zwöflten Glockenschlag, doch es ist Mittag. Als ein Sonnenstrahl den kleinen Geist trifft, wird er rabenschwarz. Das kleine Gespenst braucht die Hilfe des Schülers und seinen Freunden, um wieder ein Nachtgespenst zu werden.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung