Tennis-Heldin

Lisicki im Wimbledon-Finale

published: 05.07.2013

Sabine Lisicki steht im Wimbledon-Finale (Foto: Public Address)Sabine Lisicki steht im Wimbledon-Finale (Foto: Public Address)

14 Jahre hat es gedauert, bis wieder eine deutsche Tennisspielerin im Wimbledon-Endspiel steht. Sabine Lisicki machte am Donnerstag mit ihrem Sieg über gegen die Polin Agnieszka Radwanska alles klar. Damit tritt sie die Nachfolge von Steffi Graf an, die zuletzt 1999 im Finale stand. Mit einem Sieg auf dem "heiligen Rasen" würde sie ihren ersten Grand-Slam-Titel erringen. Das Finale findet am Samstag, 6. Juli, statt. Lisicki tritt gegen die Franzosin Marion Bartoli an. Das Tunier wird nur im Pay-TV auf Sky gezeigt.

Die 23-Jährige hat sich zu einer Top-Spielerin auf Rasen entwickelt - und das, obwohl sie gegen Gras allergisch ist. Die Berlinerin gewann erst gegen die Nummer eins der Weltrangliste, Serena Williams, und setzt sich später Radwanska mit 6:4, 2:6 und 9:7 durch.

Lisicki verkraftete bereits einmal einen herben Rückschlag, als sie sich 2010 eine Verletzung am Sprunggelenk zuzog. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie sich gerade auf Platz 23 der Weltrangliste hochgekämpft. Doch die Tennis-Heldin kämpfte weiter für ihren Traum und schaffte es 2011 bis ins Wimbledon-Halbfinale.

[PA]

Links

Sabine Lisicki im Web
Sky im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung