KidsVerbraucherAnalyse

Rekord beim Taschengeld

published: 07.08.2013

Die große Mehrheit der Kids kann frei über ihr Taschengeld verfügen (Foto: MPIX/shutterstock.com) Die große Mehrheit der Kids kann frei über ihr Taschengeld verfügen (Foto: MPIX/shutterstock.com)

Schulkinder in Deutschland bekommen heute so viel Taschengeld wie nie zuvor. Im Durchschnitt stehen den Sechs- bis 13-Jährigen pro Monat 27,56 Euro zur Verfügung – das sind 38 Cent mehr als im letzten Jahr. Dies hat die aktuelle KidsVerbraucherAnalyse (KidsVA) des Egmont Ehapa Verlags ergeben. Die repräsentative Studie basiert auf 1.645 Doppelinterviews mit Kindern und Eltern.


81 Prozent der Kinder können frei über ihr Taschengeld verfügen. Und zum Taschengeld kommen noch weitere Finanzmittel hinzu: Zu Weihnachten erhält ein Kind durchschnittlich 80 Euro, zum Geburtstag 64 Euro. Einige Kids bekommen zusätzlich zu Ostern 25 Euro. Darüber hinaus stecken zwei von drei Großeltern oder andere Verwandte bei Besuchen den Kindern etwas zu. 40 Prozent der Eltern lassen auch mal etwas für gute Schulnoten springen und 23 Prozent erhalten Geld fürs Helfen im Haushalt. Ausgegeben wird das Taschengeld für Süßigkeiten, Zeitschriften sowie Essen und Trinken unterwegs.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung