André Schürrle lieferte ein tolles Match gegen Schweden (Foto: Public Address)"Lift Your Spirit", das neue Album von Aloe Blacc, erscheint am 25. Oktober (Cover: Universal Music)Frontmann Nicholas Müller ist mit seiner Band Jupiter Jones ab November auf Tour  (Foto: Public Address)Die Country-Jungs Alec (l.) und Sascha sind ab dem 17. Oktober wieder bei "The Voice Of Germany" zu sehen (Foto: Erik Weiss / Universal Music)Sulley (links) und Mike (rechts) erschrecken wieder im Doppelpack (Foto: 2013 Disney•Pixar)Die Gewinner des Deutschen Jugendvideopreises erhalten Preise im Gesamtwert von 13.500 Euro (Foto: KJF, Deutscher Jugendvideopreis)Auf elf Discs kannst du dir die Twilight-Saga nach Hause holen (Foto: Concorde Home Entertainment )

Neue Einstellungen

Mehr Facebook für Jugendliche

published: 17.10.2013

Auf Facebook können jetzt auch Teenager unter 18 Jahren Inhalte öffentlich posten (Foto: Twin Design/shutterstock.com) Auf Facebook können jetzt auch Teenager unter 18 Jahren Inhalte öffentlich posten (Foto: Twin Design/shutterstock.com)

Mehr Freiheit für 13- bis 17-Jährige: Ab sofort können Jugendliche bei Facebook ihre Einträge öffentlich machen. Das soziale Netzwerk hat seine Einstellungen geändert und die bisher bestehende Schranke für noch nicht erwachsene Nutzer aufgehoben. Damit können Teenager jetzt Texte, Fotos und Videos für alle Facebook-User sichtbar machen. Auch die interne Suche greift jetzt auf diese Inhalte zu. Bislang durften Minderjährige lediglich Statusmeldungen, Fotos oder Videos mit Freunden und Freunden von Freunden teilen.

Vor dem ersten Beitrag, den ein Jugendlicher unter 18 Jahren öffentlich postet, zeigt Facebook folgende Meldung: "Wusstest du, dass öffentliche Beiträge von jedem gesehen werden können, nicht nur von Personen, die du kennst?" Für den nächsten Beitrag behält das Netzwerk die zuletzt gewählte Einstellung bei. Wenn du also für deinen nächsten Beitrag ein kleineres Publikum wünschst, denke daran, die Einstellungen wieder zu ändern!

[Heike]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung