Haben US-Geheimdieste das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört? (Foto: Public Address)Robert Lewandowski  traf nach einem Konter zum 2:1 Endstand (Foto: Public Address)Für ein WG-Zimmer muss man in manchen Städten tief ins Portemonnaie greifen (Foto: Public Address)Dominika Perlínová (r.) setzte sich im Finale durch (Foto: Jugend debattiert international 2013)Im Finale mussten  die Jugendlichen einen Hochseil-Parkour meistern (Foto: KiKA/MingaMedia GmbH)Christian Gentner traf für den VfB Stuttgart (Foto: Public Address)Bradley Cooper spielt in "Der Dieb der Worte" einen gefeierten Schriftsteller (Foto: Universum Film GmbH)

Gerichtsurteil

Hartz-IV-Kinder haben Anspruch auf Nachhilfe

published: 24.10.2013

Für Kinder aus Hartz-IV-Familien muss das Jobcenter die Kosten für Nachhilfe übernehmen (Foto: Public Address) Für Kinder aus Hartz-IV-Familien muss das Jobcenter die Kosten für Nachhilfe übernehmen (Foto: Public Address)

Kein Geld und Probleme in der Schule? So geht es vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Jetzt hat ein deutsches Gericht die Position dieser Schüler gestärkt. Wer aus Hartz-IV-Familien stammt, hat Anspruch darauf, dass die Kosten für die Nachhilfe übernommen werden. So entschied jetzt das Sozialgericht Braunschweig. Geklagt hatte ein 16-Jähriger, dem das Jobcenter die Englisch-Nachhilfe streichen wollte.

Der Extra-Unterricht solle dem Schüler die Bildung ermöglichen, die er beruflich benötige - und zwar dauerhaft, so das Gericht. Die staatliche Grundsicherung müsse den Bedarf eines Schulkindes auf Lernförderung hinreichend abdecken. Dies gehöre zu einem menschenwürdigen Existenzminimum, heißt es im Urteil.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung