Elifs neue Single heißt "Nichts tut für immer weh" (Foto: Universal Music Presse)Ex-Sportmoderator Waldemar Hartmann wusste nicht, dass Deutschand die WM 1974 im eigenen Land gewonnen hat (Foto: Public Address)Schauspieler John Nettles hängt seine Rolle als Inspector Barnaby an den Nagel (Foto: Edel Germany)HipHop-Star Eminem bleibt mit seiner CD "The Marshall Mathers LP 2" Platz eins  (Foto: Universal Music)Im nächsten Jahr geht Jan Delay wieder auf Tour (Foto: Public Address)Mach beim Wettbewerb "Zeig uns deine Rechte!" mit und gewinne eine Veranstaltung mit Comedian Michael Kessler (2.v..) (Foto: obs/ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG)Sebastian Vettel hat den Großen Preis der USA gewonnen (Foto: Public Address)

Jugendwort des Jahres

"Babo" hat "fame"

published: 26.11.2013

"Babo" ist das Jugendwort des Jahres 2013 (Foto: Fotolia.com/Ssogras) "Babo" ist das Jugendwort des Jahres 2013 (Foto: Fotolia.com/Ssogras)

Jetzt weiß auch deine Oma, was "Babo" bedeutet - nämlich Boss, Anführer oder Chef. Es leitet sich vom türkischen Wort "Baba" ab, das Papa und Vater heißt. Seit Montag, 25. November, ist "Babo" das Jugendwort des Jahres 2013. "Babo" gewann vor "fame", "gediegen", "in your face" und "Hakuna Matata".


Eine 14-köpfige Jury aus Mitgliedern, die zwischen 13 und 58 Jahre alt sind, wählte diesen Ausdruck aus. Zuvor waren in einer Internetumfrage 15 Wörter als Kandidaten bestimmt worden. Der Langenscheidt-Verlag ermittelt jedes Jahr das Jugendwort des Jahres. Kriterien sind sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad und Relevanz. Im letzten Jahr gewann "Yolo", 2011 setzte sich "Swag" durch.

[PA]

Links

www.jugendwort.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung