Bayern-Trainer Pep Guardiola sah nach zehn Siegen in der Champions League eine Niederlage seiner Mannschaft (Foto: Public Address)Der Medizin-Kabarettist Eckart von Hirschhausen sitzt in der Jury des pulsus 2014 (Foto: Public Address)Justin Timberlake steht in Deutschland öfter auf der Bühne als zunächst  geplant (Foto: Public Address)Medizinjournalistin Susanne Holst sitzt in der Jury des Gesundheitspreises pulsus (Foto: Public Address)Brückenschlag zwischen den Generationen - Schüler zeigen mit der Kamera, wie Selbstverwaltung funktioniert (Foto: Public Address)Südafrika trauert um seinen Nationalhelden Nelson Mandela (Foto: Public Address)Tom Gaebel versüßt die Vorweihnachtszeit mit seiner Musik (Foto: Public Address)

Champions League

Leverkusen steht im Achtelfinale

published: 11.12.2013

Bayer Leverkusen hat sich überraschend fürs Achtelfinale der Champions League qualifiziert (Foto: Public Address) Bayer Leverkusen hat sich überraschend fürs Achtelfinale der Champions League qualifiziert (Foto: Public Address)

Das war knapp: Als zweite deutsche Mannschaft hat sich Bayer 04 Leverkusen mit Schützenhilfe aus England für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Der Zweite der Fußball-Bundesliga gewann mit 1:0 bei Real Sociedad San Sebastian. Dieser Sieg reichte nur deshalb zum Weiterkommen, weil Schachtjor Donezk gleichzeitig gegen Manchester United unterlag.

Bayern mit Niederlage

Bereits zuvor hatte sich Bayern München für die Runde der besten 16 in der Königsklasse qualifiziert. Da konnte sich der zuletzt fast unbezwingbar scheinende Triple-Sieger sogar eine rare Niederlage leisten: Im letzten Gruppensieg unterlag das Team von Pep Guardiola Manchester City mit 2:3.

Dortmund vor Entscheidungsspiel

Am Mittwoch, 11. Dezember, geht es für Borussia Dortmund um die Entscheidung. Das stark verletzungsgeschwächte Team von Jürgen Klopp muss in Olympique Marseille gewinnen, um sicher weiterzukommen. Der BVB steht momentan punktgleich mit dem SSC Neapel auf Platz zwei der Gruppe F. Spielt Dortmund nur unentschieden oder verliert gar, kommt es auf das Ergebnis der Begegnung zwischen den Italienern und dem Tabellenführer Arsenal FC an. Je schlechter Neapel abschneidet, desto besser für die Deutschen. Verlieren die Südeuropäer, so kann sich der Champions-League-Vize sogar eine Niederlage leisten. Das ZDF überträgt die Partie Dortmund gegen Marseille live ab 20.45 Uhr.

[Heike]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung