Richterliche Anordnung

Brasilien sperrt WhatsApp

published: 03.05.2016

Ein Richter in Brasilien hat eine dreitägige Whats-App-Blockade angeordnet. Er will damit die Herausgabe von Chat-Protokollen erwirken (Foto: Public Address) Ein Richter in Brasilien hat eine dreitägige Whats-App-Blockade angeordnet. Er will damit die Herausgabe von Chat-Protokollen erwirken (Foto: Public Address)

100 Millionen Menschen in Brasilien verwenden WhatsApp. Sie alle müssen gerade eine Auszeit vom Chat-Messenger nehmen. Denn im größten Land Südamerikas wurde der Dienst auf richterliche Anordnung gesperrt - für insgesamt drei Tage.


Worum geht es? Ein Richter im Bundesstaat Sergipe will damit die Herausgabe von Chat-Protokollen erwirken, die Ermittlern in Verbrechensfällen helfen könnten. WhatsApp hatte kürzlich auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umgestellt.


WhatsApp reagierte jetzt mit Unverständnis auf die Blockade. Das Unternehmen habe auch als Betreiber keinen Zugriff mehr auf die Kommunikationsinhalte der Nutzer, heißt es. Im Rahmen der Möglichkeiten habe man mit der brasilianischen Justiz kooperiert.


WhatsApp-Mitgründer Jan Koum meldete sich auf Facebook zu Wort. Er prangerte an, dass Millionen von unschuldigen Brasilianern bestraft würden, weil ein Gericht wolle, dass WhatsApp Informationen aushändige, die WhatsApp nicht habe.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung