Bundeskanzlerin Angela Merkel (Mitte) stellte sich den Fragen der YouTuber ItsColeslaw,  MrWissen2go, Ischtar Iksi und Alexi Bexi (Screenshot: YouTube-Kanal "Deine Wahl" / https://youtu.be/Uq2zIzscPgY) Bundeskanzlerin Angela Merkel (Mitte) stellte sich den Fragen der YouTuber ItsColeslaw, MrWissen2go, Ischtar Iksi und Alexi Bexi (Screenshot: YouTube-Kanal "Deine Wahl" / https://youtu.be/Uq2zIzscPgY)
YouTuber interviewen die Bundeskanzlerin

Merkel ohne T-Shirt-Spruch

Werbung bei Google und YouTube, Berichterstattung von "Tagesschau" bis "bento.de": Wer am Mittwoch, 16. August, Medien nutzte, erfuhr: Vier YouTuber haben für den extra eingerichteten Kanal "Deine Wahl" Bundeskanzlerin Angela Merkel interviewt. Und die CDU-Politikerin spielte kurz vor der Bundestagswahl mit, agierte professionell, sachlich und recht freundlich. Merkel schien die Fragestellenden ernst zu nehmen und antwortete unaufgeregt auf ihre Fragen. Dabei stellte sie sich und die Arbeit ihrer Regierung erwartbarerweise in ein möglichst gutes Licht.
 


Die jungen und zum Großteil journalistisch unerfahrenen YouTuber präsentierten sich generell gut vorbereitet und konzentriert. ItsColeslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go machten ihre Sache nicht schlecht und sprachen eine Vielzahl von Themen an: den Graben zwischen Arm und Reich, mangelnde Chancengleichheit, die Autowirtschaft, Feminismus, Sexismus, den Konflikt mit der Türkei, Elektro-Mobilität.
 


Die YouTuber klebten jedoch an ihrem Fragezettel und verpassten durchweg das Nachfragen und Einhaken. So ließ Lisa Sophie alias ItsColeslaw es Merkel durchgehen, dass sie behauptete, sich für die Bundestags-Abstimmung für die Ehe für alle eingesetzt zu haben, obwohl dies die SPD durchgesetzt hatte. Auch den ebenfalls vom kleineren Koalitionspartner erkämpften Mindestlohn reklamierte die CDU-Politikerin für sich - ohne Widerspruch der YouTuberin, die immerhin Politik studiert. Kein Wunder, dass Merkel dieses Format mag.
 


Viele große Fragen der Zeit und klassische idealistische Themen ließen die YouTuber liegen. Populismus? Die Gefahr eines Atomkriegs mit Nordkorea? Umweltschutz? Fehlanzeige. Erst Mirko Drotschmann alias MrWissen2Go brachte das Thema Flüchtlinge, die Angst vor einem dritten Weltkrieg und den US-Präsidenten zur Sprache, allerdings ohne Merkel dabei Erhellendes zu entlocken. Die anderen drei befragten Merkel lieber zu ihrem Lieblings-Emoji (Antwort: Smiley mit Herzchen oder "die Schnute") und wollten wissen, welchen Spruch sie sich auf ein T-Shirt drucken würde. "Ach, du lieber Gott", entwich da der Kanzlerin. Sie würde lieber "eine schöne Meereswelle drauf machen", denn, so erklärt Merkel: "Das ist mein Wahlkreis".
 


Als Ischtar Isik ihrer Interviewpartnerin gestand, dass dies ihr erstes Interview gewesen sei, reagierte die Kanzlerin überrascht: "Ihr erstes Interview im Leben? Sonst machen Sie immer nur Selbstdarstellung oder reden über Produkte?" Auch wenn die Kanzlerin noch ein "Ich würde sagen, Sie haben Talent" nachschob - die Netzcommunity hatte die vernichtende Puchline ausgemacht.
 


Das Interview-Format "DeineWahl" war vom Netzwerk Studio71 produziert worden, das zum Medienkonzern ProSiebenSat.1 gehört. Ob auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bald eingeladen wird? Oder gar Politiker von FDP, Die Linke oder den Grünen? Die Macher halten sich noch bedeckt.

#DeineWahl - YouTuber fragen Angela Merkel | Mit Ischtar Isik, AlexiBexi, MrWissen2go, ItsColeslaw #DeineWahl - Das offizielle Video zum LIVE-Stream. Angela Merkel stellt sich den Fragen der vier YouTuber -Ischtar Isik, AlexiBexi, MrWissen2go & ItsColeslaw. Moderiert wurde der LIVE-Stream von den b #DeineWahl - YouTuber fragen Angela Merkel | Mit Ischtar Isik, AlexiBexi, MrWissen2go, ItsColeslaw

#DeineWahl - YouTuber fragen Angela Merkel | Mit Ischtar Isik, AlexiBexi, MrWissen2go, ItsColeslaw

Deine Wahl | Datenschutzhinweis


 


 

MerkelBundeskanzlerinYouTuberYouTubeStarsItsColeslawMrWissen2goIschtar IksiAlexi Bexi

Die Autorin: Heike Kevenhörster
Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Karateka, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.