"Nazi"-Streit

Heino zeigt Jan Delay an

published: 24.04.2014

Jan Delay (Foto) hält Heino für einen Nazi (Foto: Public Address) Jan Delay (Foto) hält Heino für einen Nazi (Foto: Public Address)

Wegen des Verdachts der Beleidigung, üblen Nachrede und Verleumdung hat Heino Strafanzeige gestellt (Foto: Public Address)Wegen des Verdachts der Beleidigung, üblen Nachrede und Verleumdung hat Heino Strafanzeige gestellt (Foto: Public Address)

Nachdem Jan Delay den Sänger Heino in einem Interview einen Nazi nannte, hat der Volksmusikstar den Popstar nun wegen des Verdachts der Beleidigung, üblen Nachrede und Verleumdung angezeigt. Delay hatte im Gespäch mit "DiePresse.com" mit Bezug auf Heinos erfolgreiches Cover-Album "Mit freundlichen Grüßen" gesagt: "Alle sagten plötzlich: Ist doch lustig, ist doch Heino. Nee, das ist ein Nazi." Und weiter: "Der Typ hat in Südafrika während der Apartheid im Sun City gesungen. Und sein Repertoire: 'Schwarzbraun ist die Haselnuss', Soldatenlieder... Es ist schrecklich, wenn so jemand einen Song von dir singt."

Heino hatte für seinen Longplayer eine eigene Version des Songs "Liebes Lied" von Delays früherer Band Absolute Beginner aufgenommen. Zurzeit besetzt der 37-Jährige mit seinem Album "Hammer & Michel" Platz eins der deutschen Charts.

Diskutiere hier zum Thema! Hier geht es zum Forum.

Höre dir Jan Delays Album hier an!



Tourdaten:

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung