"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling hat eine neue Zauber-Geschichte angekündigt (Foto: Public Address)Der Graf von Unheilig zieht sich ins Privatleben zurück. Vorher gibt es noch eine Abschiedstour (Foto: Public Address)Ab sofort kann man auch in Deutschland den Video-on-Demand-Anbieter Netflix nutzen (Bild: Twin Design/Shutterstock.com)Die smarte Apple Watch ist ab dem nächsten Jahr in verschiedenen Designs erhältlich (Foto: apple.com)Wer seinen Rechner ans Netz anschließt, sollte sich auch um die Sicherheit seines Computers kümmern (Foto: Public Address)Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit tritt zum 11. Dezember zurück (Foto: Public Address)Völlig überraschend hat Kapitän Philipp Lahm das Ende seiner Karriere bei der Nationalmannschaft bekannt gegeben (Foto: Public Address)

Raumfahrt

Rakete auf dem Weg zu Gerst explodiert

published: 29.10.2014

Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address) Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address)

Eine unbemannte US-Rakete ist beim Start zur Internationalen Raumstation ISS explodiert. An Bord befand sich der Versorgungsfrachter "Cygnus" - mit über zwei Tonnen Material und Lebensmittel für den Deutschen Alexander Gerst und seine Kollegen. Wie die NASA bekannt gab, drohe den Astronauten aber kein Versorgungs-Engpass. Eine russische Sojus-Trägerrakete hob kurz nach dem Unfall erfolgreich vom Weltraumbahnhof in Baikonur ab. Diese liefert nun Nahrungsmittel und Treibstoff zur ISS-Crew.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung