Raumfahrt

Rakete auf dem Weg zu Gerst explodiert

published: 29.10.2014

Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address) Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address)

Eine unbemannte US-Rakete ist beim Start zur Internationalen Raumstation ISS explodiert. An Bord befand sich der Versorgungsfrachter "Cygnus" - mit über zwei Tonnen Material und Lebensmittel für den Deutschen Alexander Gerst und seine Kollegen. Wie die NASA bekannt gab, drohe den Astronauten aber kein Versorgungs-Engpass. Eine russische Sojus-Trägerrakete hob kurz nach dem Unfall erfolgreich vom Weltraumbahnhof in Baikonur ab. Diese liefert nun Nahrungsmittel und Treibstoff zur ISS-Crew.



[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung