Raumfahrt

Rakete auf dem Weg zu Gerst explodiert

published: 29.10.2014

Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address) Bei der Explosion einer unbemannten Rakete sind 2300 Kilogramm Material und Lebensmittel für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine ISS-Kollegen verglüht (Foto: Public Address)

Eine unbemannte US-Rakete ist beim Start zur Internationalen Raumstation ISS explodiert. An Bord befand sich der Versorgungsfrachter "Cygnus" - mit über zwei Tonnen Material und Lebensmittel für den Deutschen Alexander Gerst und seine Kollegen. Wie die NASA bekannt gab, drohe den Astronauten aber kein Versorgungs-Engpass. Eine russische Sojus-Trägerrakete hob kurz nach dem Unfall erfolgreich vom Weltraumbahnhof in Baikonur ab. Diese liefert nun Nahrungsmittel und Treibstoff zur ISS-Crew.

 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung