Schreibwettbewerb FutureJobs

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus?

published: 15.03.2018

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Schreibe deine Vision auf und mache beim Schreibwettbewerb FutureJobs mit! (Foto: Avigator Thailand/Shutterstock.com) Wie arbeiten wir in der Zukunft? Schreibe deine Vision auf und mache beim Schreibwettbewerb FutureJobs mit! (Foto: Avigator Thailand/Shutterstock.com)

Hast du eine Vorstellung, wie Arbeit in der Zukunft aussehen könnte? Glaubst du, dass dann Roboter und künstliche Intelligenz das Regiment ünernommen haben werden? Oder findet Arbeit nur noch im Kopf statt? Befinden wir uns mit den Kollegen nicht mehr am selben Ort, sondern treffen uns über virtuelle Realität? Vielleicht hast du ja Lust, deine Vision in der Form von Kurzgeschichte, Gedicht, Essay, fiktiver Stellenanzeige oder Ähnlichem zu verfassen. Dann mach mit beim Schreibwettbewerb FutureJobs für Nachwuchsautorinnen und –autoren zwischen zwölf und 26 Jahren! Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Wettbewerb wird im Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft vom Onlinemagazin "LizzyNet" ausgerichtet.
 


Du kannst Texte aller Art bis 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen per E-Mail an [email protected] schicken. Der Einsendeschluss für die Beiträge ist der 1. August 2018. Weitere Informationen sowie Teilnahmebedingungen findest du hier.
 


In der Jury entscheiden Sascha Dannenberg (FU Berlin), die Autorin Theresa Hannig („Die Optimierer“), Ute Klotz (Hochschule Luzern), PD Dr. Claudia Lillge (Goethe-Universität Frankfurt) und Christina Schildmann (Hans-Böckler-Stiftung) über besonders visionäre und kreative Beiträge. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden eingeladen, ihre Texte Mitte September im Rahmen einer öffentlichen Lesung auf dem Wissenschaftsschiff MS Wissenschaft in Frankfurt zu präsentieren. Es locken außerdem hochwertige Sachpreise. Alle Beiträge des Wettbewerbs werden auf www.lizzynet.de veröffentlicht.

[PA]

Links

Weitere Infos und Teilnahmebedingungen
"LizzyNet" im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung