"Lass Zukunft da!"

Jugend forscht startet in die neue Wettbewerbsrunde

published: 09.07.2020

Unter dem Motto "Lass Zukunft da!" startet die 56. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht (Foto: Stiftung Jugend forscht e. V.) Unter dem Motto "Lass Zukunft da!" startet die 56. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht (Foto: Stiftung Jugend forscht e. V.)

Unter dem Motto "Lass Zukunft da!" startet die 56. Runde des Wettbewerbs Jugend forscht. Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende mit kreativen Forschungsideen für die Wettbewerbsrunde 2021 online anmelden. Neben innovativen Forschungsprojekten sollten alle Jungforscherinnen und Jungforscher Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) mitbringen.

Entsprechend dem diesjährigen Motto geht es 2021 beim Wettbewerb darum, Verantwortung zu übernehmen und Konzepte für die zukunftsfähige Gestaltung des Planeten auszuarbeiten. Je kreativer die Ideen, desto besser. Jugend forscht bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Studierenden die Möglichkeit, ihre Freiheit und ihren Erfindergeist zu entfalten und aktuelle gesellschaftliche Probleme einfach selbst in die Hand zu nehmen. Das geht ganz einfach von zu Haus aus, in der Schule oder in außerschulischen Lerneinrichtungen.
 

Instagram Post

#Jugendforscht startet in die neue Wettbewerbsrunde! Ab sofort könnt ihr euch und euer Forschungsprojekt wieder anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. November 2020. Wir freuen uns auf viele spannende Arbeiten! #Jufo21 ???????? Anmeldelink in der Bio

— jugendforscht July 6, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Teilnehmen können bei Jugend forscht Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 21 Jahren. Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die vierte Klasse besuchen. Studierende dürfen höchstens im ersten Studienjahr sein. Der 31. Dezember 2020 gilt als Stichtag für diese Vorgaben. Die Nachwuchsforscher können sich sowohl als Einzelperson als auch in Zweier- oder Dreiergruppen anmelden. Der Anmeldezeitraum für die Wettbewerbsrunde 2021 endet am 30. November 2020. Die Teilnehmerinnen sind bei ihrem Forschungsprojekt nicht an bestimmte Aufgabenstellungen gebunden, sondern können das Thema frei wählen. Wichtig ist nur, dass sich die Fragestellung einem der sieben Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik stehen dabei zur Auswahl.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Für die Online-Anmeldung ist vorerst nur das Thema und eine kurze Beschreibung des Forschungsprojekts notwendig. Im Januar 2021 müssen die jungen Forscher zusätzlich eine schriftliche Ausarbeitung ihres Themas einreichen. Die Regionalwettbewerbe beginnen dann bundesweit im Februar. Die Gewinner gelangen auf die Landesebene und können sich dort für das Bundesfinale Ende Mai 2021 qualifizieren. Wer mitmacht, hat Chancen auf Geld- und Sachpreise auf allen drei Ebenen.

Der aktuell schwierigen Situation vieler Kinder und Jugendlicher und auch der Lehrkräfte in der Coronavirus-Pandemie ist sich der Geschäftsführende Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V., Dr. Sven Baszio bewusst. "Dennoch rufen wir gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit zur Teilnahme an unserer 56. Wettbewerbsrunde auf. Denn einmal mehr wird deutlich, wie wichtig Forschung und Entwicklung für die Zukunft unserer Gesellschaft sind. Wir freuen uns sehr, wenn viele MINT-Talente die Chance zur individuellen Förderung nutzen, die Jugend forscht ihnen bietet. Wir wollen sie auf ihrem Weg unterstützen", sagt Baszio.

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

So schreibst du ein gelungenes Exposé
8 Tipps für eine harmonische Nachbarschaft
Mit diesen Tipps wird der Grillabend im Park ein Erfolg

Links

Hier geht's zum Formular für die Online-Anmeldung
https://www.jugend-forscht.de/

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung