Reise-Tipp

Auf nach Dubrovnik

published: 03.08.2019

Die hübsche Hafenstadt Dubrovnik zählt zu Kroatiens Top-Reisezielen (Foto: David Rojekw/Shutterstock) Die hübsche Hafenstadt Dubrovnik zählt zu Kroatiens Top-Reisezielen (Foto: David Rojekw/Shutterstock)

"Perle der Adria" – so nannte einst Lord Byron die an der dalmatinischen Küste liegende Stadt Dubrovnik. Und das völlig zu Recht. Dubrovnik steht viel zu oft im Schatten von Venedig, Barcelona oder Paris. Dabei bezaubert die Stadt Menschen mit ihrer atemberaubenden Landschaft, historischen Architektur und weißen Sandstränden noch heute. Die Stadt gehört deshalb mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen Kroatiens. Wir geben dir einen Überblick über die Hot Spots der hübschen Stadt.

Anreise

Am bequemsten ist die Anreise auf dem Luftweg. Es gibt viele Nonstop-Verbindungen aus Deutschland – zum Beispiel von München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin. Der internationale Flughafen von Dubrovnik liegt knapp 20 Kilometer von der Stadt entfernt. In regelmäßigen Abständen fahren daher Busse in die Innenstadt. Die Fahrtzeit beträgt ca. 25 bis 30 Minuten und kostet pro Person ungefähr 45 Kuna (sechs Euro). Bei Anreise mit dem Auto: Durch Kroatien führt die Autobahn E65. Da ein knapp 20 Kilometer langer Küstenabschnitt zu Bosnien-Herzegowina gehört, müssen unterwegs zwei Grenzübergänge passiert werden. 

Instagram Post

Croatie 2018

— mortil September 2, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Unterkunft

Ein Nachteil von Dubrovnik: Es ist die teuerste Stadt Kroatiens. Das spiegelt sich in den Übernachtungspreisen wider, vor allem im Hochsommer. Je weiter du dich von der Altstadt entfernst, desto günstiger werden die Preise für Übernachtungen. Einen guten Kompromiss stellen Pensionen und Apartments fußläufig zur Altstadt dar. Auf "Booking.com" findest du eine große Auswahl an Unterkünften aller Preisklassen.

Kulinarisches

Kroatien liegt an der Adria. Das Land verbindet durch seine geographische Lage die Balkan-Küche mit der mediterranen Küche. Spezialitäten wie Trüffel und Olivenöle sind hier ebenso heimisch wie Cevapcici und der Käse Paski Sir. Auch Fischgerichte solltest du in einem der niedlichen Restaurants ausprobieren. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: schwarzen Risotto, Fisch-Carpaccio, Miesmuscheln und vieles mehr. Die Preise in den Restaurants sind mit unseren vergleichbar.
 

Instagram Post

The 🍕 in Croatia did not disappoint. We were very skeptical but this pizza definitely contends with Chicago. So much great food on this trip! . . . . #croatia #tezzapresets #pizza #europe #adriatic #croatianvacation #travel #wanderlust #exploremore #explorecroatia #destinationtravel #dalmatiancoast #boomshawkulaga #dubrovnik #dubrovnikcroatia #oldtowndubrovnik #croatiaeats #eeeeeats #foodstagram #dubrovnikfood #foodincroatia #crotiatravels #miaculpa #aperolspritz

— amandakulaga August 29, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die schönsten Ecken

Die Stadtmauer und Festungsanlagen
Der Sightseeing-Klassiker ist zweifelsohne die Stadtmauer von Dubrovnik. Diese ist vollständig erhalten, umrundet die gesamte Altstadt und kann komplett begangen werden. Während man ungefähr eine Stunde den schmalen Gang auf der Mauer entlang schlendert, hat man immer wieder einen grandiosen Blick Richtung Meer und auf die Altstadt selbst. Insider-Info: Der Mauerring gehört zu den am besten erhaltenen Festungsanlagen in ganz Europa. Für diese Sehenswürdigkeit gilt: früh aufstehen, denn schon um 10 Uhr ist dieser Teil der Stadt von Menschen überlaufen. Der Eintritt liegt bei 20 Euro.
 

Instagram Post

The food. The sun. The beautiful Old City Walls ❤️ . . . . . . . #croatia #oldcitywalls #kingslanding #dubrovnikcitywall #europe #eurotrip #travelgram #travelworld #travelblogger #travelbug #wheretoflynext #travelmore #bucketlist #fernweh #girlswhotravel #sheisnotlost #ootd #whatiwore #aubloggers #bloggersau #travelgirl #dubrovnik #nike #nikewomen #gameofthrones #dubrovnik #dametraveler #wallsofdubrovnik @annnieo

— travelexploring December 22, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Altstadt
Die malerische Altstadt Dubrovniks ist einmalig schön und zählt deshalb zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die hübschen Häuser bestehen aus hellem Kalkstein, welcher oft für Marmor gehalten wird. Der Stradun ist die Hauptstraße und Flaniermeile der Altstadt. Sie verläuft vom Onofrio-Brunnen bis zum Stadtplatz. Entlang dieser Straße wimmelt es von Touristen. Hier finden sich auch zahlreiche Restaurants und Souvenirläden. Sie eignet sich herrlich für einen entspannten Shopping-Tag.
 

Instagram Post

January 1, 1970

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Seilbahn
Ein weiteres Muss ist Dubrovniks Seilbahn. Hier bekommst du Postkarten-Panorama at its best. Der Eintritt liegt allerdings bei stolzen 19 Euro. Nimm daher gleich etwas mehr Geld mit, um dir im Panorama Café wenigstens noch einen Eiskaffee zu gönnen und dadurch von dem traumhaften Ausblick mehr zu haben.
 

Instagram Post

Up. Up. And awwwwway! Heading up to Mt. Srd. #Dubrovnik 📸 from @evenmar

— chasing_the_donkey July 7, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Stadthafen
Unweit der Stadtmauer liegt ein weiterer Hot Spot der Stadt: der Stadthafen. Der wohl schönste Hafen der insgesamt drei Stadthäfen wurde bereits im 15. Jahrhundert gestaltet. Neben dem Stadthafen gibt es den Yachthafen und den Handelshafen, der heute den großen Kreuzfahrtschiffen vorbehalten ist. Früher wurde der Hafen durch zahlreiche Festungen, einen Wellenbrecher und eine Kette vor Angreifern geschützt, heute ist er vor allem beliebtes Touristenziel. Architektonisch stechen die drei Bögen am Hafenarsenal heraus. Mit Blick auf diese Besonderheit und die Adria können Besucher in den Cafés am Hafen entspannen. Nicht ohne Grund gehört der alte Stadthafen noch heute zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
 

Instagram Post

#dubrovnik , thank you for the most beautiful time, making me feel like home, best beer, kindest people i‘ve EVER!!! met, clearest water and the best vacation I’ve ever had.🧡 🇭🇷 #croatia #vacation #dubrovnikoldtown #croatiabeach #beautifulcroatia #traveling #travelphotography #photooftheday

— milenagligorijev June 30, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Insel Mljet
Die 30 Kilometer, die zwischen der Insel und Dubrovnik liegen, bewältigt man am besten mit der Fähre oder einem Charter-Boot. Auf der 100 Quadratkilometer großen, dicht bewaldeten Insel erwarten dich der Nationalpark Mljet und, wie auf allen anderen Inseln entlang der kroatischen Adria-Küste, zahlreiche Benediktinerklöster. Beeindruckend ist vor allem der 5,3 Hektar große Nationalpark mit einem der am stärksten naturbelassenen Ökosysteme an der Adria. Davon zeugen die vielen Tierarten, die auf Mljet heimisch sind.

St. Jakov
Ein Strandtag muss während eines anstrengenden Urlaubs selbstverständlich auch sein. Der Kiesstrand St. Jakov wird allen gefallen, die auf der Suche nach einem Strand sind, an dem nicht viel los ist. Der einsame Strand ist ungefähr eine halbe Stunde zu Fuß von der Altstadt entfernt. Wenn du mit dem Auto kommst, kannst du es auf dem kostenlosen Parkplatz des alten Hotel Belvedere abstellen. Bis zum Strand führt eine Treppe mit 160 Stufen. Der Strand ist auch auf dem Meeresweg zugänglich. Er ist unter anderem mit Kayak oder Jet Ski zu erreichen. Für knapp 50 Kuna (sieben Euro) kannst du dir Liegen und Sonnenschirme ausleihen. In der Nähe gibt es nette Cafés und die Möglichkeit, Beachvolleyball zu spielen. Klingt perfekt, oder?
 

Instagram Post

😍👌 . . . #stjacobs #stjakovbeach #dubrovnik #beach #bestbeach #beachbum #beaching #amazing #crystalclear #pebblebeach #wow #croatia #croatianbeach #croatiatravel #croacia #amazing #travel #travelbug #view #travelling #beautifuldestinations #travelphotography #traveller #travelgram #travelblogger #europe #summer #europa

— julz_scarcella July 11, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Anna Mohme

Die Autorin: Anna Mohme

Kaffee-Junkie, Yoga-Fan, Sonnen-Liebhaberin. Anna ist in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein zwischen Pferden und Heuhaufen groß geworden. Nach dem Abi packte sie das Fernweh. Nach einer Weltreise durch Australien, Neuseeland und Asien kehrte sie in ihre Geburtsstadt Hamburg zurück, um ihren Traum vom Journalismus zu verwirklichen. Für Pointer schreibt sie darüber, wie es nach der Schule weitergehen kann, über Reiseziele und leckere Rezepte.

Mehr

So sparst du als Student
Ein Wochenende auf Sylt
Student rappt sich zum Bachelor

Links

"Booking.com"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung