Analyse

Welche Azubis zieht es ins Ausland?

published: 21.08.2018

Wie viele Auszubildende verbringen einen Teil ihrer Berufsausbildung im Ausland? Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat sich die Zahlen genau angeschaut (Foto: Andrey Arkusha/Shutterstock.com) Wie viele Auszubildende verbringen einen Teil ihrer Berufsausbildung im Ausland? Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat sich die Zahlen genau angeschaut (Foto: Andrey Arkusha/Shutterstock.com)

Jedes Jahr nutzen tausende junger Menschen die Möglichkeit, einen Teil ihrer Berufsausbildung im Ausland zu verbringen. Besonders stark vertreten sind dabei angehende Industriekaufleuten sowie einige Berufen im Elektrobereich. Eher gering ist die Beteiligung von den zahlenmäßig starken Ausbildungsberufen Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/-in. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat einen genaueren Blick darauf geworfen, wie viele Auszubildende aus welchen Berufen die Chance einer Auslandsqualifizierung nutzen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So haben im Jahr 2017 insgesamt 5,3 Prozent aller Auszubildenden in Deutschland einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland verbracht – beinahe jeder zweite mit Unterstützung durch das von der Europäischen Union geförderte Programm Erasmus+. Dies zeigt eine aktuelle Mobilitätsstudie der Nationalen Agentur Bildung für Europa (NA) beim BIBB.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Industriekaufleute bilden die mit Abstand stärkste Gruppe unter den dualen Ausbildungsberufen. Demnach nahmen 1.788 Industriekaufleute im Rahmen ihrer Ausbildung an einem Erasmus+-Mobilitätsprojekt der Förderrunde 2015 teil. Bei bundesweit insgesamt 17.352 Auszubildenden entspricht dies einer Mobilitätsquote von 10,3 Prozent. Der fünftstärkste Ausbildungsberuf in Deutschland hat somit die vom Deutschen Bundestag für das Jahr 2020 angestrebte Zielmarke von zehn Prozent bereits erreicht.

 (Abbildung: BWP - Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis / BIBB 2018)(Abbildung: BWP - Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis / BIBB 2018)


Überdurchschnittlich hohe Mobilitätsquoten weisen zudem einige Berufe mit insgesamt niedrigen Auszubildendenzahlen auf: So gingen bei den Investmentfondskaufleuten 70,37 Prozent, bei den Elektronikern/Elektronikerinnen für Gebäude- und Infrastruktursysteme 23,61 Prozent und den Elektroanlagenmonteuren und -monteurinnen 20 Prozent ins Ausland. Auch Goldschmiede/-schmiedinnen (15,59 Prozent) und Kosmetiker/-innen (14,69 Prozent) waren überdurchschnittlich mobil. Mit ein Grund hierfür könnte sein, dass bei Berufen mit relativ geringen Auszubildendenzahlen bereits eine oder zwei engagierte Berufsschulen mit einem entsprechenden Mobilitätsangebot für ihre Schüler einen bedeutenden Anteil aller Auszubildenden erreichen.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Die Analyse zeigt auch, dass es Berufe mit hohen Auszubildendenzahlen gibt, in denen die Option einer Auslandsqualifizierung aber nur eher selten genutzt wird, so insbesondere bei den Ausbildungsberufen Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/-in. Sie zählten mit 24.216 beziehungsweise 17.583 Abschlüssen im Jahr 2016 zu den meistgewählten Berufen, ihre Mobilitätsquote im Programm Erasmus+ liegt jedoch nur bei 0,74 beziehungsweise 0,45 Prozent.

Fazit der Fachleute der NA beim BIBB: Spitzenquoten sind für die zahlenmäßig starken Ausbildungsberufe wohl nur schwer zu erreichen. Ein verstärktes Engagement der "großen" Ausbildungsberufe könnte aber merklich dazu beitragen, die Zielsetzung von zehn Prozent bis zum Jahr 2020 zu erreichen.

[PA]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung