Günstiger Bus und Bahn fahren

NRW führt Azubi-Ticket ein

published: 26.06.2019

In Nordrhein-Westfalen können Auszubildende ab dem 1. August vergünstigt Bus und Bahn fahren - mit dem Azubi-Ticket (Foto: Alexandra Lande / Shutterstock.com) In Nordrhein-Westfalen können Auszubildende ab dem 1. August vergünstigt Bus und Bahn fahren - mit dem Azubi-Ticket (Foto: Alexandra Lande / Shutterstock.com)

Was für Studenten längst eine Selbstverständlichkeit ist, stellt für Auszubildende oft noch ein Novum dar: vergünstigtes Fahren mit Bus und Bahn. Zum 1. August führt Nordrhein-Westfalen ein Azubi-Ticket für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr ein. Ob in Düsseldorf, Duisburg oder im Rhein-Sieg-Kreis: Für den gesamten Verkehsverbund werden dafür 82 Euro im Monat fällig, für nur einen Verkehrsverbund 62 Euro. Noch zu teuer, finden Kritiker.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Mancher Berufsstarter muss da schon genau rechnen, ob er sich das leisten kann", sagt Manfred Sträter, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) laut "ruhr24.de". Ein angehender Koch erhalte im ersten Lehrjahr ungefähr ein Gehalt von 750 Euro monatlich. Da sei ein solcher Ticketpreis "alles andere als ein Pappenstiel", so Sträter weiter.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Vergleicht man die Kosten für das Azubi-Ticket mit dem Studententicket, so wird deutlich, dass die Auszubildenden in der Tat viel tiefer in die Tasche greifen müssen. Studierende zahlen für ihr Semesterticket zwar etwa 170 Euro, doch dieser Betrag wird nur einmal pro Semester fällig. Mit ihrem Ticket fahren die Studis dann sechs Monate lang umsonst. Pro Monat löhnt ein Student also umgerechnet nur etwas mehr als 28 Euro. Warum wird Azubis fast dreimal soviel abgeknöpft? Kein Wunder, dass Gewerkschaften zu Nachverhandlungen mit den Verkehrsbetrieben auffordern.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

So erträgst du die Hitze beim Lernen
Will Kramp-Karrenbauer Rezo zensieren?
Nicht mehr als zwei Energy-Drinks pro Tag

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung