Du willst einen Top-Start in deine Ausbildung? Dann informiere dich vorher über die sozialen Spielregeln (Foto: Public Address)Die Medienbranche hat unterschiedliche Arbeitsfelder zu bieten. Liegt es dir eher Texte zu verfassen oder TV-Journalist zu sein? (Foto: Public Address)Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg von Glasperlenspiel unterstützen 361 Grad Respekt, den Jugendwettbewerb auf YouTube gegen Ausgrenzung (Foto: Public Address)(Logo: Aubi-plus)Wer sich als Monster oder Zombie verkleidet, muss bei der YOU Berlin am 29. Juni zwischen 11 und 12 Uhr am Eingang der Halle 21e keinen Eintritt bezahlen (Foto: Public Address)Suche Dir eines der zahlreichen Ziele im Angebot von Work & Travel aus (Foto: Travelworks)Sprachen lernt man am besten vor Ort und in Gesellschaft netter Leute (Foto: Travelworks)

361 Grad Respekt

Neues Video gegen Mobbing

published: 22.08.2014

Andre Schiebler von ApeCrime unterstützt 361 Grad Respekt, den Jugendwettbewerb auf YouTube gegen Ausgrenzung (Foto: Public Address) Andre Schiebler von ApeCrime unterstützt 361 Grad Respekt, den Jugendwettbewerb auf YouTube gegen Ausgrenzung (Foto: Public Address)

Was hilft gegen Mobbing? Diese Frage hat sich das Videocamp Berlin gestellt und ein tolles Video gegen Ausgrenzung gedreht. In diesem Jahr ist Mobbing das Schwerpunktthema von 361 Grad Respekt, dem Jugendwettbewerb auf YouTube. Schau dir bei Pointer den Clip an! Und das beste: Du kannst entscheiden, wie es weitergeht. Unterstütze die Berliner Crew mit deinem Antwortvideo und stelle klar, warum jeder an sich glauben sollte! Mit etwas Glück staubst du vielleicht sogar einen Preise ab.

361Grad Respekt - Videocamp Berlin Es kann jeden treffen! Was kann vor Mobbing schützen? Diese Frage hat sich das Team Berlin Nautiker beim Videocamp 361° Respekt gestellt. Ihr könnt wählen wie das Video ausgeht. Was hast du für 361Grad Respekt - Videocamp Berlin

361 Grad Respekt - Videocamp Berlin


Die Aktion ist am 10. Juli unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gestartet. YouTube-Stars wie ApeCrime, LeFloid und die Band Glasperlenspiel stellten sich auf der Pressekonferenz hinter die Aktion. Ziel ist es, dass Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung mit ihrem Video ein Zeichen gegen Mobbing setzen.



Hauptunterstützer ist die Techniker Krankenkasse (TK), mit deren Förderung der YouTube-Kanal auch im Anschluss an den Wettbewerb als Anlaufstelle für Diskussionen und dem Austausch zum Thema Respekt sowie der Förderung von sozialem Engagement, Bildung und Medienkompetenz dienen soll. Weitere Infos erhältst du auf Facebook oder YouTube .

Markus Söder ruft zum Mitmachen auf

Links

361 Grad Respekt auf Facebook
361 Grad Respekt auf YouTube

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung