Schülerwettbewerb

Neue Runde von "Jugend testet"

published: 19.11.2019

Vier Schülerinnen und Schüler aus Karlsruhe überzeugten die "Jugend testet"-Jury im Vorjahr mit ihrem Test von Haartönungen (Foto: Edgar Zippel/Stiftung Warentest) Vier Schülerinnen und Schüler aus Karlsruhe überzeugten die "Jugend testet"-Jury im Vorjahr mit ihrem Test von Haartönungen (Foto: Edgar Zippel/Stiftung Warentest)

Seit 2011/2012 bietet die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler an. Bei "Jugend testet" können zwölf- bis 19-jährige Jugendliche und junge Erwachsene, die eine Schule in Deutschland besuchen, alleine oder in Teams teilnehmen. Noch bis zum 30. November dieses Jahres können Lehrer ihre Schüler, Schülerteams oder Schulklasse zum Wettbewerb anmelden. Wichtig ist, dass die Anmeldung durch eine Lehrkraft erfolgt.

Jugend testet 2019 - So nehmt ihr am Schülerwettbewerb teil


Der Wettbewerbt "Jugend testet" lädt Schülerinnen und Schüler zu eigenen Produkttests ein (Artwork: Stiftung Warentest)Der Wettbewerbt "Jugend testet" lädt Schülerinnen und Schüler zu eigenen Produkttests ein (Artwork: Stiftung Warentest)

Die Aufgabe bei "Jugend testet" ist bewusst möglichst offen gehalten. Analog zu Stiftung Warentest sollen die Jugendlichen ein Produkt oder eine Dienstleistung testen und vergleichen. Die Schüler dürfen das testen, was sie interessiert, ganz gleich, ob das Antistressbälle, Streamingportale, Klebestifte oder Lieferdienste sind. Den Test und dessen Ergebnis gilt es, in einem Testbericht festzuhalten, welcher bis zum 15. Februar 2020 online einzureichen ist.

Der Wettbewerb ist in die Kategorien Produkttests und Dienstleistungstests unterteilt, wobei letztere in der Vergangenheit weniger Einsendungen verzeichnet hat. In jeder Kategorie bekommen die ersten drei Plätze Geldpreise in Höhe von 2.500, 2.000 und 1.500 Euro. Pro Gewinnerteam (Platz eins bis drei) werden zudem zwei Teammitglieder für zwei Tage nach Berlin eingeladen. Neben den Hauptpreisen gibt es Sach- und Sonderpreise für beispielsweise besondere Ideen oder gründliches Arbeiten. Die Kosten für die Tests müssen die Teilnehmer selbst tragen.






[PA]

Links

Die Website zu "Jugend testet"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung