Versicherungen

Versichern als Azubi

published: 16.11.2005

Als Azubi musst du dich zum ersten Mal selbst versichern (Foto: TK) Als Azubi musst du dich zum ersten Mal selbst versichern (Foto: TK)

Mit Beginn deiner Ausbildung musst du dich zum ersten Mal selbst versichern. Die Familienversicherung über deine Eltern endet nämlich mit dem Berufsstart. Von der TK bekommst du die Absicherung, die du beim Berufsstart brauchst. Wir versichern natürlich Auszubildende aller Branchen.

Azubis erhalten - wie alle TK-Versicherten - mehr als 10 000 Einzelleistungen: von der High-Tech-Medizin bis hin zur Kostenübernahme wissenschaftlich anerkannter Naturheilverfahren. Und das zu einem fairen Beitragssatz. Grundsätzlich zahlst du etwa die Hälfte des Beitrages, die andere Hälfte übernimmt dein Arbeitgeber.

Keine Panik: Wir helfen dir bei dem ganzen Papierkram, der zu Beginn deiner Ausbildung anfällt. In vielen Betrieben helfen dir auch ehrenamtliche TK-Berater unkompliziert weiter.

Die TK-Versichertenkarte bekommst du automatisch von uns zugeschickt. Die TK-Mitgliedsbescheinigung geht ebenso automatisch an deinen Arbeitgeber.

Wir beantragen für dich auch einen Sozialversicherungsausweis und eine Rentenversicherungsnummer, wenn du diese noch nicht hast.

Deine Rentenansprüche für eine schulische Ausbildung nach dem 17. Geburtstag melden wir für dich an. Das Formular, mit dem du deine Schulzeit bescheinigen lässt, liegt bei uns bereit.

Wir informieren dich, wo du kostenlos eine Gesundheitsbescheinigung bekommst – falls dein Arbeitgeber dies benötigt, weil du unter 18 bist.

Du erhältst jede medizinische Vertragsleistung, die du benötigst. Du brauchst einfach nur deine Versichertenkarte vorzulegen.

Die TK unterstützt wissenschaftlich anerkannte vertragliche Naturheilverfahren. Auch die Kosten vieler wichtiger Schutzimpfungen und Vorsorge-Untersuchungen übernehmen wir.

Für den Schutz in vielen Reiseländern bekommst du bei der TK eine Versichertenkarte, die auch dort gilt. Denn: Auf der Rückseite der Karte ist die europäische Krankversichertenkarte integriert.

Alles easy: In unserer Online-Geschäftsstelle im Internet kannst du rund um die Uhr vieles einfach am PC erledigen – so einfach wie beim Homebanking.

Im Angebot der TK findest du neben einem Aufnahmeantrag auch zahlreiche Broschüren zum Bestellen und Downloaden. Und mit dem Beitragsrechner kannst du bequem deinen individuellen Beitrag ausrechnen.

Unser TK-Ärztezentrum „Medizin & Gesundheit“ bietet natürlich auch Azubis ausführliche Experten-Infos zu Gesundheitsfragen unter 040 - 8550 60 60 60.

Und dann gibt es natürlich auch unsere rund 200 Servicestellen bundesweit.


Checkliste zur Ausbildung

Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse
Für eine vollständige Personalakte am ersten Arbeitstag brauchst du eine Mitgliedsbescheinigung deiner Krankenkasse. Du teilst uns mit, wann und wo du deine Ausbildung beginnst – und wir schicken dem Unternehmen die Bescheinigung umgehend zu.

Sozialversicherungsausweis
Bereits zu Beginn deiner Ausbildung brauchst du eine Sozialversicherungsnummer und eventuell den dazugehörigen Ausweis. Nur so können alle Beiträge die zu zahlst auch bei der Rentenversicherungsanstalt richtig zugeordnet werden. Du legst deinem Arbeitgeber den Ausweis vor und bewahrst ihn dann sicher auf. Perfekt: Die TK übernimmt gerne für dich die Beantragung des Ausweises!

Zuzahlungsbefreiung
Du hast eh schon wenig Kohle? Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du dich von Zuzahlungen befreien lassen. Die TK berät dich gerne, wann eine Zuzahlungsbefreiung möglich ist.

Schulzeitbescheinigung
Wenn du noch nach deinem 17. Lebensjahr zur Schule gegangen bist, kannst du dir den Schulbesuch für die Rente anrechnen lassen. Bei der TK gibt es eine Bescheinigung, die du von deiner Schule ausfüllen lässt. Bequem: Wir reichen diese Bescheinigung dann bei der Rentenversicherung für dich ein.

Zeugnisse
Wichtig: Du solltest alle Zeugnisse aus Schul- und Studienzeit aufbewahren. Auch für Praktika, Ausbildung und berufliche Tätigkeiten immer ein Zeugnis ausstellen lassen. Die TK beglaubigt dir kostenlos Zeugnisse und Dokumente.

Gesundheitsbescheinigung
Du bist unter 18? Dann brauchst du für den Start in die Ausbildung eine Gesundheitsbescheinigung. Den Berechtigungsschein für die kostenlose Untersuchung gibt es meist bei deinem Hausarzt.

Lohnsteuerkarte: Umstellung auf ELStAM
Auch wenn Du vielleicht noch keine Steuern zahlen musst, eine elektronische Lohnsteuerkarte brauchst Du dennoch. Das papierlose Verfahren Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) ersetzt mittlerweile die Lohnsteuerkarte. Du musst beim Start in die Ausbildung deinem Arbeitgeber nur noch deine Steuer-Identifikationsnummer sowie dein Geburtsdatum mitteilen.

Girokonto
Damit du auch den Lohn für deine Arbeit direkt bekommst, brauchst du ein Girokonto. Erkundige dich bei Banken und Sparkassen nach Angeboten für Azubis.

[TK]

ANZEIGE

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung