Für viele Studierende wird es ein immer längerer und schwererer Weg, bis sie die Kartons packen und die erste eigene Bude beziehen (Foto: Jakub Zak/shutterstock.com)Gewinne mit deinem Jahrgang eine 500-Euro-Finanzspritze auf der Stuzubi in Berlin (Foto: Stuzubi)Am 1. Oktober beginnt die kostenlose Online-Vorlesung "Klimawandel und seine Folgen" (Foto: kwest/Shutterstock.com)Patrick verrät dir seine liebsten TV-Serien (Foto: Public Address)Bereit fürs neue Semester? Wir haben fünf Tipps für dich, mit denen du das Semester zielgerichtet meisterst (Foto:George Rudy/shutterstock.com)Patrick will bei der XLETIX Challenge in Grömitz mitmachen (Foto: Public Address)Welcher ist der beste Film Europas aus Sicht von Studierenden? Die Antwort gibt es am 10. September bei den European Fim Awards (Foto: Asier Romero/shutterstock.com)

Hochschul-Daten 2015

Fast eine halbe Million Abschlüsse

published: 30.09.2016

Etwa 481.600 Menschen haben im Prüfungsjahr 2015 einen Hochschulabschluss in Deutschland erworben (Foto: Stock-Asso/Shutterstock.com) Etwa 481.600 Menschen haben im Prüfungsjahr 2015 einen Hochschulabschluss in Deutschland erworben (Foto: Stock-Asso/Shutterstock.com)

Etwa 481.600 Menschen haben im Prüfungsjahr 2015 einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen erworben. Dieser Zeitraum umfasst das Wintersemester 2014/2015 und das Sommersemester 2015. Gegenüber dem Prüfungsjahr 2014 nahm die Zahl der Absolventen laut Statistischem Bundesamt (Destatis) um 5 Prozent zu. Der Bachelorabschluss kam mit einem Anteil von rund 51 Prozent am häufigsten vor. Knapp jeder vierte Hochschulabschluss (24 Prozent) war ein Master.


Rund 9 Prozent der Abschlüsse machten Lehramtsprüfungen aus. Hier sind die Lehramt-Bachelor- und Lehramts-Masterabschlüsse eingerechnet. 8 Prozent der Absolventen schlossen erfolgreich mit einem traditionellen universitären Abschluss ab. 6 Prozent erwarben eine Promotion und 2 Prozent erreichten einen Fachhochschulabschluss.


Rund ein Drittel aller Masterabschlüsse wurden 2015 in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt. Danach folgen die Ingenieurwissenschaften mit 27 Prozent, Mathematik und Naturwissenschaften mit 18 Prozent sowiedie Sprach- und Kulturwissenschaften mit 13 Prozent.

Betrachtet man den Anteil der Masterabschlüsse an allen Abschlüssen innerhalb der Fächergruppen, liegen hier die Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften mit einem Anteil von 32 Prozent an erster Stelle. Auf den weiteren Plätzen liegen die Ingenieurwissenschaften mit 30 Prozent, Mathematik, Naturwissenschaften (26 Prozent), Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (24 Prozent), Kunst, Kunstwissenschaft (22 Prozent), Sprach- und Kulturwissenschaften (18 Prozent), Sport (15 Prozent) und die Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften mit 9 Prozent.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung