Ähnlich wie im Vorjahr bietet auch die "Stuzubi" 2017 wieder viele Angebote zum Thema Studien-und Ausbildungsorientierung  (Foto: Stuzubi)So viel Koffein wie in 300 Tassen Kaffee: An einer Uni in England schwebten zwei Studenten nach einem Experiment in Lebensgefahr (Foto: amenici181/Shutterstock.com)Pointer-Vloggerin Ruth spricht in ihrem neuen Video über die Veranstaltungen vom PIASTA der Uni Hamburg (Foto: Public Address)Fast jeder zweite Minijobber erhält für seine Arbeit weniger als den gesetzlichen Mindestlohn, wie eine Studie herausfand (Foto: Wolfilser/shutterstock.com )Pointer-Vlogger Patrick gibt ganz private Einblicke in seine Schulzeugnisse (Foto: Public Address)Ist es okay, sich per Gericht in sein Traumstudium einzuklagen oder sollte man eine Absage einfach hinnehmen? (Foto: everything possible/Shutterstock.com)Ein Tag im Trampolin-Park oder Rätsellösen im Escape-Room? Pointer-Vlogger Patrick stellt dir spannende Erlebnisgeschenke vor (Foto: Public Address)

Pointer-Tipps

Die besten Apps für Studierende

published: 06.02.2017

Welche Apps helfen Studierenden richtig weiter? Pointer präsentiert eine Auswahl (Foto:  ESB Professional/shutterstock.com) Welche Apps helfen Studierenden richtig weiter? Pointer präsentiert eine Auswahl (Foto: ESB Professional/shutterstock.com)

WhatsApp, YouTube, das liebste Minispiel oder Google Maps - das sind Apps, die jeder auf dem Smartphone hat. Pointer zeigt dir jetzt die besten Apps, die du vielleicht noch nicht kennst, die aber extrem praktisch sind. Mit uns hast du als Student den ganzen Tag über die passende Applikation am Start - vorausgesetzt, dein Speicher reicht aus!

8:00 Uhr

Klar, du kennst das: Studentsein heißt auch, morgens nicht aus dem Bett zu kommen. Was fängt die Vorlesung auch schon um 10 Uhr an! Du versucht es ja, aber du kannst dich einfach nicht von den dich umschlingenden Laken deines Bettes losreißen. Dann wird es Zeit – im wahrsten Sinne des Wortes - für "Sleep Cycle". Die App klingelt nicht nur - sie analysiert zudem deinen Schlaf- und Biorhythmus und schlägt die physiologisch am wenigsten schlimme Zeit zum Aufstehen vor.


10:01 Uhr

Eine Minute nach zehn? Okay, das lassen wir durchgehen. Pünktlich hast du es also in die Vorlesung geschafft – endlich mal wieder. Doch dann der Schock: Unerwartet – zumindest für dich - erinnert der Prof an die baldige Abgabe der Hausarbeit. Dir fehlt noch das Literaturverzeichnis. Ein solches zu erstellen, ist nicht nur nervig, sondern dauert auch seine Zeit. Die App "RefME" löst dieses Problem für dich. Einfach die Barcodes der verwendeten Bücher einscannen und schon hast du dein automatisiertes Literaturverzeichnis.


12:00 Uhr

Erstellen des Literaturverzeichnisses? Heute Abend. Morgen früh ein Buch aus der Bib besorgen? Okay, hast du im Kopf. Lerntreff bei Sebastian um.... Ja, wann und wo denn nochmal? Alle Termine aus einem Studileben im Kopf zu behalten, ist mitunter nicht einfach. "iStudiez" erleichtert es dir, deinen kompletten Unialltag zu planen und zu strukturieren. Auch private Termine wie der Frisörbesuch oder das Fußballtraining lassen sich hier abspeichern.


14:00 Uhr

Apropos privat. Um zwei Uhr bist du langsam richtig wach und hast Lust darauf zu lachen und zu flierten. Wie geht das besser als mit "Jodel"? Die App liefert dir rund um die Uhr amüsanten Unikram.

16:00 Uhr

Endlich Schluss! Erschöpft machst du dich auf den Weg nach Hause. Die passende Musik darf nicht fehlen. Du greifst auf den Musik-Streaming-Dienst deines Vertrauens zurück, sei es Spotify, Google Play, Apple Music, Amazon Music Unlimited oder Napster.


18:00 Uhr

Noch ein paar Erledigungen gemacht und dann bist du in deiner WG angekommen. Dort geht es schon wieder drunter und drüber. Das muss nicht sein: Mit "Flastic" organisiert ihr euren WG-Alltag so einfach und perfekt wie nie zuvor.


20:00 Uhr

Dazu zählt auch die Abendessen-Planung. Scheinbar ganz uneigennützig hast du dich bereit erklärt, das Ganze zu übernehmen, Lisa macht dafür die Wäsche. Super Deal, denn du hast einen Joker in der Tasche: "lieferando". Hier kannst du schnell und einfach Essen, vorrangig Fast Food, bestellen und es dir vor die Haustür liefern lassen. Wem das zu ungesund ist, dem sei "Eatclever" empfohlen. Dort entscheidest du selbst, wie viel Kalorien dein Menü haben soll. Und was Lisas Menü betrifft: Für sie dürfen es nach dem anstrengen Wäsche-Waschen und -Aufhängen sicher ein paar mehr sein.


22:00 Uhr

Zu dieser Uhrzeit kannst du endlich selbst entscheiden, was du machen möchtest. Einfach chillen, eine Runde Playsi zocken oder dich vielleicht doch noch weiterbilden? Für letzteres empfiehlt sich "Dulingo". Die App nutzt spielerische Mechanismen und passt sich deinem Zeit- und Interessensbudget an. Weniges kann man besser gebrauchen als Fremdsprachenkenntnisse.


24:00 Uhr

Du prügelst dir also allen Ernstes um 22 Uhr noch eine Fremdsprache rein? Dann müsstest du jetzt todmüde ins Bett fallen. Von uns gibt es auf jeden Fall keine weiteren App-Empfehlungen mehr.

02:00 Uhr

Das war ernst gemeint – ab ins Bett.

04:00 Uhr

Immer noch wach? Dann bist du selber Schuld.

06:00 Uhr

Rrrrrrrrrrrrr...WAS? Der neue Sleep-Cycle-Wecker meldet sich jetzt schon? Hat der doch tatsächlich deinen physiologischen Biorhythmus analysiert und deine am wenigsten schlimme Zeit zum Aufstehen ermittelt: 6 Uhr morgens. Wer hätte das gedacht?

[Moritz Niehoff]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung