Durchstarten

Zurück in den Semester-Modus

published: 04.04.2017

Viele Studierende gehen schon vor Beginn des Semesters in ihrem eigenen Chaos unter (Foto: Photographee.eu/Shutterstock.com) Viele Studierende gehen schon vor Beginn des Semesters in ihrem eigenen Chaos unter (Foto: Photographee.eu/Shutterstock.com)

Und zack, da ist sie wieder, die wohl größte Umstellung eines jeden Studis zweimal im Jahr - der Semesterbeginn. Tschüss Freiheit, tschüss Sonne, tschüss Ausschlafen – und hallo Semester, hallo Verwirrung, hallo Chaos! Von der großen Freizeit zurück in den Uni-Alltag. Damit beginnt auch die tägliche Achterbahnfahrt des Biorhythmus. Wenn du deine freien Monate nicht mit Praktika oder Jobs ausgefüllt hast, musst du dich erst wieder an durchgeplante Tage gewöhnen. Pointer hat für dich Tipps zusammengestellt, mit denen du nicht gleich zu Semesterbeginn wegen Überforderung auf der Strecke bleibst.
 

Instagram Post

#uni #campus #universität #fun #studenten #studentenleben #lustig #witzig #studium #lachen #studentenwahnsinn #sprüche #unileben #langeweile #visualstatements #münchen #stuttgart #berlin #frankfurt #wordporn #hamburg #wien #salzburg #basel #zürich #jodel #schlafen #work #urlaub #chilln

— studentenwahnsinn March 3, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Regelmäßig statt ab und zu

Unsere Leistungen schwanken im Laufe des Tages. Damit verbunden variieren auch Motivation, Konzentration und geistige Produktivität. Es gibt Zeiten, in denen du Bäume versetzten könntest, aber auch andere, in denen du zwölfmal pro Stunde deine Facebook-Seite besuchst. Selbstorganisation und Stressbewältigung sollten bei dir ganz oben auf der Liste stehen, damit du nicht gnadenlos im Chaos versinkst.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Vormittags: Primetime in Sachen Produktivität

Der Biorhythmus eines Menschen verändert sich im 90-Minuten-Takt. Der erste Leistungshöhepunkt liegt bei vielen Menschen morgens zwischen 9 und 12 Uhr, ein zweiter nachmittags zwischen 14 und 17 Uhr. Um deine maximalen Fähigkeiten am Tag auszuschöpfen, solltest du unbeding deinen Rhythmus bei der Optimierung deiner Tagesplanung berücksichtigen. Ansonsten droht der brutale Kampf mit dem ständig nach unten fallenden Augenrollo, wenn es um wichtige Aufgaben geht. Wenn du zu den Morgenmenschen gehörst, wäre das Erledigen von belanglosen Dingen am Morgen für dich Energieverschwendung. Du fährst schließlich nicht mit dem LKW zum nächsten Supermarkt und erledigst auch deinen Umzug nicht mit dem Fahrrad. Der geistige Prozess ist nach der Mittagspause langsamer - und Burger mit Pommes und Mayo zum Mittag verbessern diese Situation nicht. Am besten nutzt du das Mittagstief für leichte Aufgaben wie Routine, Orga-Kram, Anrufe oder Mails. Verspürst du Hunger oder Durst, bist müde oder wirst schon durch Kleinigkeiten abgelenkt, sag hallo zum Zwischentief. Am besten nutzt du diese Zeit zur Entspannung, putzt deine Wohnung oder gehst einkaufen. Wenn deine Leistungsfähigkeit sich zum Nachmittag oder Abend hin auf ihrem Höhepunkt befindet, sollte dein Tagesplan dementsprechen angepasst werden.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Frühaufsteher-Student

Ausschlafen ist toll - das weiß jeder Student. Aufgaben schiebt man gern bis spät in die Nacht auf. Oftmals geht es erst weit nach Mitternacht ins Bett. Gesund sieht anders aus, denn andauernder Schlafmangel kann zu Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen führen. Durch geregelte Zeiten besänftigst du nicht nur deinen Biorhythmus, sondern vermeidest auch Schlafstörungen. Als Frühaufsteher hast du mehr Zeit für wichtige Dinge und kannst zu einem bestimmten und festgelegten Zeitpunkt Feierabend machen. Tschüss ihr langen "die Hausarbeit muss morgen aber abgegeben werden"-Nächte.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Prioritäten setzen

Zum Semesterstart glaubt du noch, alle Zeit der Welt zu haben. Prüfungen liegen ewig weit in der Ferne, und die Vorlesungen sind auch unnötig, da die Dozenten sicherlich nur Organisatorisches klären und alten Stoff wiederholen #belügedichselbst. Der Stress kommt schneller als dir lieb ist. Gerade am Anfang eines Semesters solltest du dir über deine Ziele klar werden: Was willst du erreichen? Klausur XY bestehen, im Fach YZ im Schnitt eine 2,0 bekommen oder dich um deinen Auslandsaufenthalt oder ein Praktikum kümmern? Zeitmanagement ist nichts anderes, als es zu lernen, die Aufgaben in eine saubere Zeitplanung zu strukturieren, um diese nach Prioritäten zu erledigen. Ganz wichtig: Markiere dir wichtige Termine, sodass du sie auf keinen Fall vergisst.
 

Facebook Post

Dieser Post enthält nur ein Foto/Video. Zum Betrachten die Datenfreigabe für Facebook aktivieren.

February 10, 2016

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Kunst, sich selbst zu organisieren

Du solltest Routine in deinen Wochenablauf bringen. Soft-Skills, die du schon im Studium trainieren solltes,t sind das Selbst- und Zeitmanagement. Planmäßiges Vorgehen hilft nicht nur, bei all den neuen fachlichen Anforderungenden den "roten Faden" zu behalten. Gute Zeitmanagement-Methoden für das Studium verhelfen dir letztlich neben dem ganzen Uni-Stress zu mehr Freizeit.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Julia Petersen]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung