Zeitmanagement für Studierende

Mit Plan ins neue Semester

published: 29.03.2017

Viele Studenten sind mit der Zeitplanung von Studium, Nebenjob und Freizeit überfordert (Foto: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock.com) Viele Studenten sind mit der Zeitplanung von Studium, Nebenjob und Freizeit überfordert (Foto: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock.com)

Neben den üblichen Konflikten mit dir selbst und den Problemen, die dich beschäftigen, steht das Studieren auch noch in Konkurrenz zu den angenehmen Dingen im Leben. Denn auch die Freuden des Lebens beanspruchen Zeit und Energie. Pointer hat für dich Tipps zusammengestellt, wie du dein Zeit- und Selbstmanagement nutzt, um Studium, Freizeit und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Nimm dich selbst ernst

Interessen und Freizeit-Aktivitäten sind keine Nebensache, sondern gehören zum Leben dazu. Aber ohne Fleiß kein Preis. Du nimmst dir vor, am Nachmittag vier Stunden zu lernen - doch nach diesen vier Stunden stellst du fest, dass du alles andere als gelernt hast. Daran ist doch was faul. Als oberstes Gebot gilt: Sei ehrlich zu dir selbst und akzeptiere deine Schwächen. Eigene Bedürfnisse sollten wahrgenommen und ganz unvoreingenommen betrachtet werden. Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn du fest vorgenommenen Dinge nicht realisierst. Studierende sollten für ihr Studium eine Art Jobmentalität entwickeln: Organisiere dein Studium wie eine Berufstätigkeit. Dies hilft bei der Trennung von Arbeits-, Alltags- und Freizeitphasen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Akademische Freiheit: Eigeninitiative und Selbstdisziplin

Es ist eine Herausforderung, Studium, Haushalt, soziale Kontakte, Familie und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen. Zeit ist ein kostbares Gut, welches nicht verschwendet werden sollte. Du benötigst Zeit, um das immense Lernpensum zu bewältigen - denn meist reicht es nicht aus, bei Vorlesungen und Seminaren anwesend zu sein. Vor- und Nachbereitung sind angesagt: Wer gewissenhaft studiert, sollte zwischen einer und drei Stunden dafür investieren - vor allem gegen Ende des Semesters mit den bevorstehenden Prüfungen. Jeder Student hat schon mal die Erfahrung mit Nachtschichten vor den Prüfungen gemacht: Dabei ist eine solche Menge an Lernstoff in so kurzer Zeit nicht zu bewältigen. An guten Vorsätzen mangelt es nicht, dafür aber an der Umsetzung im neuen Semester. Du verfällst in alte Muster. Ein Teufelskreis. Zeit ist einmalig und kann weder zurückgehalten, aufgespart oder ausgedehnt werden. Ein gezielter Einsatz und die optimale Einteilung der vorhandenen Zeit sind daher sowohl im Studium als auch im Privatleben unabdingbar.
 

Facebook Post

Dieser Post enthält nur ein Foto/Video. Zum Betrachten die Datenfreigabe für Facebook aktivieren.

January 1, 1970

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Zeitverschwendung, Hemmungen und ein schlechtes Gewissen

Viele Studierende tun zuviel auf einmal - doch das, was sie tun, nicht lange und intensiv genug, um brauchbare Resultate zu erzielen. Im Grunde erreichen sie nichts und verschwenden kostbare Arbeitszeit. Die Entscheidung und damit verbunden die Überwindung, nun endlich anzufangen, fällt vielen außerordentlich schwer. Von jeder sich bietenden Möglichkeit geht eine Ablenkungsgefahr aus, schnell verzettelt man sich in Überflüssigem. Tätigkeiten werden verschoben und als Alibi für das Nichtschaffen von vorgenommenen Aufgaben benutzt. Genau dieses Alibi benutzt man, um das Gefühl zu unterdrücken, nicht genug zu leisten. Selbst während der Entspannungsphasen bleibt dieses Gefühl präsent - was wiederum die effektvolle Erholung stört. Hallo, schlechtes Gewissen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Zeitmanagement=Selbstmanagement

Viele Studenten fühlen sich durch einen Tages- oder Wochenplan in ihrem Freiraum eingeschränkt. Doch für eine optimale Nutzung der dir zur Verfügung stehenden Zeit brauchst du eine gute Organisation. Das Arbeitspensum sollte innerhalb des Gesamtplans frei eingeteilt werden können. Schaffst du mal mehr an einem Tag als du dir vorgenommen hast, ist auch ein weniger produktiver Tag zu verkraften. Zeitmanagement sollte Zeit für die Erholung und die Möglichkeit, wieder neue Energie zu tanken, fördern. Eine konkrete Planung spart Zeit und verbessert das Arbeitsergebnis.
 

Facebook Post

Dieser Post enthält nur ein Foto/Video. Zum Betrachten die Datenfreigabe für Facebook aktivieren.

January 1, 1970

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Spagat zwischen Nebenjob und Studium

Bologna-Reform, Regelstudienzeit, Anwesenheitspflicht und so weiter. Viel zu selten wird da noch über den für viele Studis so wichtigen Nebenjob gesprochen. Mehr als die Hälfte aller Studierenden versucht, Studium und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen. Mit guter Organisation und kluger Prioritätensetzung klappt dein Spagat zwischen Hörsaal und Job. Sicherlich gibt es weitaus Schöneres, als vom letzten Seminar an der Uni nicht in den wohlverdienten Feierabend zu gehen, sondern stattdessen zum Nebenjob zu hechten. Die einen haben schlichtweg keine andere finanzielle Wahl, andere wollen sich etwas mehr Luxus im eigentlich auf Sparflamme angelegten Studi-Leben gönnen. Wenn du am Semesterbeginn hoch motiviert bist und jede freie Lücke im Stundenplan zupflastert, merkst du nach ein paar Wochen, dass du dich damit übernommen hast. Der Tag hat nur 24 Stunden und die Woche sieben Tage - für Studium und Job solltest du genug Puffer im Zeitplan einplanen. Manchmal macht es mehr Sinn, ein oder zwei Semester länger zu studieren, als in der vorhandenen Zeit im Chaos unterzugehen. Das muss aber nicht sein: Wenn du regelmäßig den Lernstoff wiederholst und Vorlesungen richtig zusammenfasst, kommst du trotz Job am Ende eines Semesters nicht in Zeitnot. Sobald dein Studium allerdings unter der Arbeit leidet, solltest du dir überlegen, deinen Job zu wechseln. Flexible Arbeitszeiten können dabei helfen, Uni und Job besser zu vereinbaren.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Julia Petersen]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung