University of California

Müllfreier Campus bis 2020

published: 13.05.2017

Ein Campus und Plastikflaschen: An der University of California setzen sich Studierende für ein Leben ohne Müll und Plastik ein (Foto: Bignai/Shutterstock.com) Ein Campus und Plastikflaschen: An der University of California setzen sich Studierende für ein Leben ohne Müll und Plastik ein (Foto: Bignai/Shutterstock.com)

Es gibt Menschen, die haben große Ambitionen. Zu große vielleicht. Musiker Tim Bendzko zum Beispiel, wenn er singt, dass er "nur noch kurz die Welt retten“ will. Ja, gut, so einfach ist das nun wirklich nicht. Ähnlich Großes haben auch die Studierenden der University of California (UC) vor: einen komplett müllfreien Campus bis zum Jahr 2020. Im Gegensatz zu Tim Bendzko setzen sie sich dabei aber immerhin kleine Zwischenziele, die durchaus realistisch sind. Ihr erster Schritt: Weg mit den Plastikflaschen. Nur wie?


Bye-bye, Plastikflaschen

"Zero Waste", so lautet eines der Ziele des "UC Office of the President’s Sustainability Practices Policy" — alle zehn Campus-Standorte der University of California sollen damit bis 2020 müllfrei werden; tief stapeln geht anders. Die Studierende der UC San Diego machen den Anfang und haben mit dem "Student Sustainability Collective“ (SSC) eine Gruppe gegründet, die sich dafür einsetzt, dass das Ziel der Müllfreiheit auch wirklich in knapp drei Jahren erreicht wird.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Der erste Schritt ist nun, die Plastikflaschen vom Campus zu entfernen — denn Plastikflaschen-Wasser ist nicht nur um das 2.000-Fache teurer als das aus der Leitung, sondern ebenfalls deutlich gesundheitsschädlicher durch die losgelösten Plastikpartikel. Um einen plastikflaschenfreien Campus zu erreichen, verhandeln die Studierenden nun mit dem Händler, um einen Verkaufsstopp an der Universität zu erzielen — gleichzeitig wollen sie Trinkwasserspender einrichten. Dazu arbeiten sie mit einer anderen Studierendengruppe zusammen, um eine interaktive Wasserspender-Karte zu erstellen. Denn, klar: Irgendwoher brauchen die Studis ihr Wasser.


Plastikproduktion steigt

Das Ziel eines müllfreien Campus scheint zwar auf den ersten Blick utopisch und nur schwer zu realisieren — doch ordentlich Motivation gibt es genug. Denn schaut man sich mal an, was auf der Welt in Sachen Plastikproduktion los ist, wird einem wirklich mulmig. Auf der Website EcoWatch ist in dem Artikel "22 Facts About Plastic Pollution (And 10 Things We Can Do About It)" beispielsweise mit Erschrecken zu lesen, dass wir in den letzten zehn Jahren mehr Plastik produziert haben als im gesamten letzten Jahrhundert #wtf.

Hat Tim Bendzko doch recht?

Also liegt Tim Bendzko vielleicht doch gar nicht so verkehrt, und das mit dem Weltretten ist eigentlich ganz einfach — bloß in der Mensa keine Plastikflaschen mehr kaufen. Die zähen Nudeln kann man schließlich auch gut mit Leitungswasser runterspülen. Nun gut, ganz so einfach ist es mit dem (Um-)Weltretten leider nicht; das wissen auch die Studis in Kalifornien.

Gerade deshalb sind solche Projekte umso wertvoller, um international Denkanstöße anzuregen — für mehr plastikfreie Hochschulen überall auf der Welt. Also: Danke liebe Studis der UC. Und danke lieber Tim Bendzko. Jetzt können wir alle gemeinsam daran arbeiten, die Welt Stück für Stück zu retten. Und praktisch, dass es für diesen langen und anstrengenden Weg genug Wasser zur Erfrischung gibt. Natürlich aus der Leitung, logo.

Tim Bendzko - Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Offizielles Video) Tim Bendzko - Nur noch kurz die Welt retten aus dem Debutalbum: Wenn Worte meine Sprache wären. Single downloaden: http://bit.ly/12o4sMI Album downloaden oder bestellen: http://amzn.to/ZDGHIY http: Tim Bendzko - Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Offizielles Video)

Tim Bendzko - Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Offizielles Video)

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Sieben günstige Styling-Ideen
Studis siegen bei Roboter-WM in Japan
Credit Points dank "Game of Thrones"

Links

Die "University of California (UC) im Web
Zum Artikel "22 Facts About Plastic Pollution (And 10 Things We Can Do About It)" auf EcoWatch.com
"EcoWatch" im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung