Erste-Hilfe-Tag

Studis wollen Weltrekord brechen

published: 21.06.2017

Noch fit in Reanimation und stabiler Seitenlage? Am 22. Juni bieten Studis der Europa-Uni Viadrina einen Erste-Hilfe-Tag an – inklusive Weltrekordversuch (Foto: wellphoto/Shutterstock.com) Noch fit in Reanimation und stabiler Seitenlage? Am 22. Juni bieten Studis der Europa-Uni Viadrina einen Erste-Hilfe-Tag an – inklusive Weltrekordversuch (Foto: wellphoto/Shutterstock.com)

"Das ist ewig wahr: Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich selbst". Dieses Zitat steht ganz oben auf der Website des Leo-Club Lebuser Land. Erdacht hat der Club es nicht selbst, sondern Johann Wolfgang von Goethe 1774 in seinem Werk "Clavigo“. An Aktualität hat der Satz nicht verloren – ganz im Gegenteil. Das finden auch die Studis des Leo-Club Lebuser Land und planen deshalb am 22. Juni um 15 Uhr an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) eine ganz besondere Aktion.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Jeder kann ein Held sein"

Herzrythmusmassage, ähm ja. Und wie war das mit der stabilen Seitenlage nochmal? Wissen, das über die Jahre leider verloren geht. Wissen, das aber lebensrettend sein kann. Deshalb lädt der Leo-Club Lebuser Land unter dem Motto "Jeder kann ein Held sein" an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) zum Erste-Hilfe-Tag ein: Am 22. Juni können dort von 10 bis 15 Uhr Interessierte ihr Wissen wieder auffrischen. Und anderen damit später das Leben retten.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Doch nicht nur das: Sie können auch Teil eines Weltrekordes werden. Denn der Leo-Club Lebuser Land versucht am Erste-Hilfe-Tag auch, einen neuen Weltrekord aufzustellen – und mit möglichst vielen Teilnehmenden aus unterschiedlichen Ländern gleichzeitig eine Reanimationsübung durchführen. Ein Weltrekordversuch im Lebenretten, quasi. Momentan ist die Universitätklinik Köln Weltrekordhalter – mit 144 Teilnehmern aus 74 unterschiedlichen Nationen. Wir drücken allen Teilnehmenden fest die Daumen, diese Zahl zu überbieten. Und sind uns sicher: Goethe hätte auch mitgemacht.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Du möchtest Teil des Weltrekordversuches werden oder einfach nur den Erste-Hilfe-Tag am 22. Juni besuchen? Alle Infos dazu findest du hier.

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) im Web
Leo-Club Lebuser Land im Web
Weitere Infos zum Erste-Hilfe-Tag im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung