Studium

Zehn Songs für die Prüfungsphase

published: 28.06.2017

Die Zeit zwischen Klausur, Hausarbeit und Essay kann echt hart sein. Pointer hat zehn Songs für den Soundtrack deiner Lernphase (Foto: Yulia Grigoryeva/Shutterstock.com) Die Zeit zwischen Klausur, Hausarbeit und Essay kann echt hart sein. Pointer hat zehn Songs für den Soundtrack deiner Lernphase (Foto: Yulia Grigoryeva/Shutterstock.com)

Es ist wieder soweit. Die schönste Zeit und die schlimmste Zeit des Jahres treffen aufeinander: Sommer und Prüfungsphase. Wir flüchten uns vor Klausuren, Hausarbeiten und Essays unter Sonnenschirme so lange es geht. Doch irgendwann kommt die Einsicht: Man kann mit Wassereis in der Hand nicht vor den Verpflichtungen weglaufen. Nun denn: hallo Schreibtisch, tschüss Parkbank. Damit dir das Lernen leichter fällt, haben wir zehn Songs zusammengestellt - einen für jeden der zehn Abschnitte der Klausuren- und Hausarbeitsphase, die wohl jeder Studi durchmacht. Viel Spaß! Und vor allem: Durchhaltevermögen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


1. Phase: Dieses Mal wird alles anderes!

Woop — es geht los. Und, ja, dieses Mal wird wirklich alles anders. Prokrastination? Ha, nicht mit mir. Ich fange rechtzeitig an, mache einen Lernplan und bin dann schon drei Tage vor der Klausur bzw. der Abgabe mit allem fertig. Das wird die beste Prüfungsphase von allen.

The Black Eyed Peas - Let's Get It Started (Official Music Video) Music video by Black Eyed Peas performing Let's Get It Started. (C) 2004 A&M Records #TheBlackEyedPeas #LetsGetItStarted #Vevo #Pop #OfficialMusicVideo The Black Eyed Peas - Let's Get It Started (Official Music Video)

The Black Eyed Peas - Let′s Get It Started


2. Phase: Puh, erstmal den Kühlschrank abtauen

Hm, doch gar nicht so einfach wie gedacht. Immer nur lesen, lernen, schreiben, lernen, lesen — ha, ich könnte die Badfugen entkalken. Oder den Kühlschrank abtauen. Origami lernen und mir dabei ein Sandwich schmieren. Und staubgewischt hab ich auch schon seit zwei Stunden nicht mehr. Danach lern ich dann weiter. Wirklich.

The Hiltonaires - Das bißchen Haushalt...sagt mein Mann


PS: Dass wir uns 2017 dessen bewusst sind, dass sich Haushalt leider keineswegs von alleine macht und längst nicht mehr nur von (Haus-)Frauen übernommen wird bzw. werden sollte, ist hoffentlich klar #weshouldallbefeminists

3. Phase: Die erste Verzweiflung

Okay, okay, die Wochen bis zur Klausur bzw. Abgabe werden immer weniger — der angestrebte Lernplan ist nie gemacht worden. So langsam wird einem erst so richtig klar, wie viel noch zu tun ist. Und es dämmert: Eigentlich reicht die Zeit für all das nicht mehr.

The Beatles - Help - with lyrics


4. Phase: Leben in Isolation

Die Prüfungsphase wird intensiver, der Kaffeekonsum steigt, die Nächte werden länger und die WG-Partys weniger. Der Lerndruck greift um sich und führt zu einem Leben in Isolation. Da ist nichts mehr mit entspannt was trinken gehen oder mit den Lieblingsmenschen im Park chillen. Die Sozialkontakte beschränken sich auf den Supermarktverkäufer und die Postbotin.

Akon - Lonely



 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


5. Phase: Ein Funke Hoffnung

Okay, es läuft wirklich nicht gut. Aber wenn alle Badfugen funkeln, der Kühlschrank wie Neuware aussieht und das letzte Sandwich gegessen ist, kommt doch etwas Hoffnung zurück: Man hat es doch die letzten Semester auch irgendwie geschafft. Wenn man sich jetzt einfach nur mal richtig zusammenreißt und wirklich mit dem prokrastinieren aufhört — ja, dann kann das doch vielleicht noch was werden. Man hat ja eh keine Wahl.

DESMOND DEKKER - YOU CAN GET IT IF YOU REALLY WANT.wmv


6. Phase: Die völlige Verzweiflung

WAS FÄLLT DEN DOZENTEN EIGENTLICH EIN, IMMER SO VIEL STOFF FÜR DIE KLAUSUR VORZUGEBEN. DIESES VERDAMMTE BULIMIELERNEN, DAS BRINGT DOCH EH NICHTS. UND WARUM MÜSSEN DIE IHRE FOLIEN IMMER SO VOLLPACKEN MIT TEXT.
UND ÜBERHAUPT, WARUM HAB ICH MIT DIESEM DOOFEN STUDIUM ÜBERHAUPT ANGEFANGEN. ICH MACH MIR JETZT EIN NUTELLABROT.

Antilopengang - Fick die Uni (feat. Danger Dan)


7. Phase: Ich brech einfach alles ab und zieh nach Jamaika

Okay, ganz ruhig, tief durchatmen. Man muss ja nicht studieren und sich diesen ganzen Stress geben. Bringt doch eh nichts — später hat man dann einen Job, den man nicht mag, arbeitet viel zu viel für viel zu wenig Geld. Ich werf einfach alles hin, breche das Studium ab und lass mein Leben hinter mir wie diese Leute auf VOX bei "Goodbye Deutschland". Ich ziehe nach Jamaika, kauf mir eine Kokosnussplantage an der Bamboo Avenue und lebe dort glücklich bis ans Ende meiner Tage. Das muss ich jetzt nur noch Mama und Papa verklickern.

Bob Marley Sunshine Reggae


8. Phase: Erfinderisch werden

Okay, letzte Nacht einfach echt zu wenig geschlafen — das mit Jamaika ist vielleicht doch kein so guter Plan. Vom BAföG kann man sich sicherlich keine Kokosnussplantage kaufen. Ein Alternativplan muss her, um bei der Klausur bzw. Hausarbeit nicht völlig zu versagen. Hm — na klar! So wie man das in der Schule früher gemacht hat: Schummeln. Nur auf möglichst unauffällige, kreative Weise. Ja, so ein MacGyver-Spicker. Man muss sich eben nur zu helfen wissen, hat schon Oma immer gesagt. PS: Wer noch etwas Inspiration braucht, findet die hier.

MacGyver opening theme


9. Phase: Die Nacht davor

Mit gut vorbereitetem Spicker und schlechtem Gewissen liegt man im Bett — bestenfalls. Oder macht die Nacht noch durch, um möglichst viel zu schaffen. Mal wieder ist eben gar nichts anders geworden in dieser Prüfungsphase. Gleiche Augenringe, gleiches Stresslevel, gleicher Club-Mate-Konsum. Man ärgert sich maßlos über sich selbst, während man im Bett liegt und das staubfreie Zimmer anstarrt. Nun, gelaufen ist gelaufen und es hilft alles nichts: Zähne zusammenbeißen und aus den letzten Gehirnecken pressen, was geht. Wir sehen uns morgen, Endgeger.

Survivor - Eye Of The Tiger


10. Phase: ES IST VORBEI!

Geschafft! Die Klausur ist geschrieben, die Hausarbeit abgegeben — die Nerven sind am Ende. Aber hey: willkommen zurück, liebes Leben! Man kann sein Glück noch gar nicht richtig fassen und würde am liebsten schnell zum liebgewonnen Supermarktverkäufer rennen und ihn vor Erleichterung umarmen und den Badfugen für ihre Unterstützung danken. Ob es gut gelaufen ist? Ha, wen interessiert's?! Der Druck, der von einem abfällt, ist mindestens so schwer wie die Sandwich-Prokrastinations-Kilos, die man während der Prüfungsphase zugelegt hat. Aber das ist jetzt alles egal. Was zählt ist: Man hat es überlebt, so wie all die anderen Prüfungsphasen zuvor. Und alle, die noch folgen werden.

Destiny′s Child - Survivor (Official Video) ft. Da Brat

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Zum Pointer-Artikel "So kreativ schummeln Studenten"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung