Studium

Eigene Wohnung oder lieber WG?

published: 18.09.2017

Bist du eher ordentlich oder chaotisch, mehr für Privatsphäre oder Gesellschaft? Pointer gibt Anregungen, wie du während deines Studiums am besten wohnst (Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com) Bist du eher ordentlich oder chaotisch, mehr für Privatsphäre oder Gesellschaft? Pointer gibt Anregungen, wie du während deines Studiums am besten wohnst (Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com)

Raus aus der Schule und rein ins Studentenleben. Für viele Studierende bedeutet das: Umzug! Wieder andere müssen vielleicht aus dem Studentenwohnheim raus oder wünschen sich ein größeres, besser gelegenes Zuhause. Egal, in welcher Situation du dich befindest, vor einer Frage stehst du auf jeden Fall: Soll ich nach einem WG-Zimmer oder einer eigenen Wohnung suchen? Pointer nennt dir die Vor - und Nachteile beider Optionen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Wenn du in eine WG ziehen willst, solltest du im besten Falle nicht an Mysophobie, also Angst vor Ansteckung, leiden. Okay, gegenüber Schmutz und Keimen hat nahezu jeder eine gewissen Abneigung, aber wer hier allzu pingelig ist, wird in einer WG wenig Spaß haben. Es kann echt praktisch sein, sich das Putzen aufzuteilen, aber das bedeutet ebenfalls, dass du auch mal den Mist der anderen beseitigen musst. Bist du andererseits die Art Mensch, die nach dem Motto "Gut gestapelt ist halb gespült" lebt und ihren Abwasch erst macht, wenn Geschirr-Notstand herrscht, solltest du vielleicht ebenfalls eine eigene Wohnung in Erwägung ziehen, denn sonst droht Ärger mit den Mitbewohnern. Zudem: Wohnst du alleine, hast du die hundertprozentige Garantie, dass deine Wohnung eine Oase der Ruhe und Privatsphäre sein kann. Für viele ist dies wohl genau das, wonach sie sich nach dem Familientrubel sehnen.

Aber so schön es auch sein kann, in einem Königreich zu leben, in dem du nur deine eigenen Regeln befolgst, auf niemand anderen Rücksicht nehmen musst und der Kühlschrank ganz allein dir gehört, kann es manchmal einsam werden. Für diejenigen, die Leben in der Bude wollen, egal, zu welcher Zeit sie nach Hause kommen, ist eine WG definitv das Richtige. Zusammen kochen, Filme gucken, spontane WG-Partys schmeißen – das alles geht hier, weil fast immer jemand da ist. Auch wenn du mal schnell Hilfe brauchst, egal ob bei einer Hausarbeit oder beim Aufbau neuer Möbel - Hilfe findest du blitzschnell im Nebenzimmer. Apropos Möbel: Die werden in den WGs, die ein Wohnzimmer oder einen Gemeinschaftsraum haben, meistens geteilt, genau wie Haushaltsgeräte oder Geschirr. Das bedeutet für dich, dass du nicht halb Ikea aufkaufen musst, bevor du dich in deinem neuen Heim einrichtest.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Was das Alleinwohnen betrifft, so stellt es für die meisten einen wichtigen Schritt ins "Erwachsenenleben" dar. Erst dann leben sie ganz allein in ihrer eigenen Wohnung und sind komplett unabhängig. Das Putzen, die Wäsche und der Einkauf erledigen sich nicht mehr von selbst (sprich: von Mama oder Papa). Du musst dich selbst regelmäßig darum kümmern und zwar allein. Immerhin ist es aber wirklich nur dein eigenes Chaos, das du in den Griff kriegen musst.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Zu guter Letzt noch ein kleiner Rat: Wenn du eher introvertiert bist, könnte dir das Leben in einer WG als Überforderung erscheinen. Das mag in der ein oder anderen WG auch wirklich so sein. Was aber auch stimmt, ist, dass du in einer WG automatisch Anschluss findest. Das Zusammenwohnen mit anderen Studis verbindet. Es kann neben all dem Spaß auch einfach hilfreich sein, wenn sich deine Mitbewohner in der Gegend oder Stadt gut auskennen.

[Pauline Brenke]

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung