Hochschule Luzern

Jodeln wird Studienfach

published: 01.02.2018

Einzigartiger Studiengang in der Schweiz: Ab kommenden Wintersemester kann man an der Hochschule Luzern Jodeln studieren (Foto: canadastock/shuttestock.com) Einzigartiger Studiengang in der Schweiz: Ab kommenden Wintersemester kann man an der Hochschule Luzern Jodeln studieren (Foto: canadastock/shuttestock.com)

In unserer heutigen Zeit fällt es zugegebenermaßen immer schwerer, Fake News von richtigen Informationen zu unterscheiden — doch wir versprechen, bei dieser Nachricht handelt es sich um die pure Wahrheit: An der Hochschule Luzern in der Schweiz kann man ab dem Wintersemester 2018/19 Jodeln im Rahmen eines Hauptfachs studieren. Ja, richtig gehört! Das Fach wird in den Studienbereich Volksmusik integriert.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Bachelor of Arts in Music

Das Studienfach Volksmusik gibt es an der Hochschule Luzern schon länger — seit 2012 haben schon über 20 Absolventen ihren Abschluss gemacht und nennen sich Bachelor of Arts in Music. Wer sich an der Hochschule Luzern für Volksmusik einschreibt, konnte bisher zwischen verschiedenen Hauptfächern wie Hackbrett, Handorgel oder Schwyzerörgeli wählen — und ab kommendem Wintersemester eben auch Jodeln. Der Studiengang ist damit in der Schweiz einzigartig. Ob Deutschland wohl irgendwann nachzieht? Es ist zu bezweifeln.

Unterrichtet wird das Fach von der berühmtem Schweizer Jodlerin Nadja Räss, die bereits für einige Preise nominiert wurde und den Studis in Zukunft die richtige Beherrschung ihrer Stimme beibringen soll. Laut der Pressemitteilung sagt Michael Kaufmann, Direktor des Departements Musik, über Räss: "Von ihrem musikalischen Wissen können unsere Studieren und letztlich auch die gesamte Szene und das Publikum profitieren“. Na, wenn das für die Jodel-Zukunft nicht vielversprechend klingt!

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Was tun bei Sonnenbrand?
Studis erforschen Fahrrad­tauglichkeit Lüneburgs
Konzentrieren bei Hitze

Links

Zur Pressemitteilung der Hochschule Luzern
Die Hochschule Luzern im Web
Weitere Infos zum Studiengang Jodeln der Hochschule Luzern im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung