Vom Löbdergraben aus blickt man auf das Hauptgebäudes der Friedrich-Schiller-Universität  (Foto:FSU)Prof. Dr. Henning Hummels von der Fachhochschule Emden, Johannes Fendel und Julian Weber, zwei der Preisträger, Wilfried Ziemer, Leiter Marketing & Vertrieb der TK, und Günter Rammoser von Public Address (v.l.) (Foto: Public Address)Preisträgerin Stella Rißmann (2.v.l.) mit Karl Günter Rammoser von Public Address, Prof. Dr. Hans-Joachim Schmengler von der Hochschule Bochum und Uwe Barth von der Techniker Krankenkasse (Foto: Public Address)Kürbissuppe ist lecker und gesund (Foto: shutterstock.com/kitty)Der 42. US-Präsident Bill Clinton sprach über Globalisierung, Klimaschutz und seine Frau Hillary (Foto: Public Address)Wer den Durchblick hat, kann sich entspannt auf das erste Semester freuen (Foto: Public Address)Wie funktioniert eigentlich das Gesundheitssystem? Zwei Wochen lang beschäftigte sich die WINEG-Summer School mit dieser Frage. (Foto: shutterstock.com/Robert Kneschke)

Engagement

Sportfreunde Stiller gründen Antinazibund

published: 24.01.2008

Die Sportfreunde Stiller engagieren sich mit dem Antinazibund für Toleranz und Freiheit (Foto: Public Address) Die Sportfreunde Stiller engagieren sich mit dem Antinazibund für Toleranz und Freiheit (Foto: Public Address)

Die Sportfreunde Stiller haben zusammen mit der Amadeu Antonio Stiftung und der Initiative "Laut gegen Nazis" den Antinazibund gegründet. Der Antinazibund ist ein Netzwerk gegen den erstarkenden Rassismus und Antisemitismus in Deutschland. Ihre gleichnamige Single stellen die Sportfreunde am Freitag, 25. Januar 2008, bei einer Kundgebung auf dem Münchener Odeonsplatz vor.

Mit dem Lied wollen sie gegen rechtsradikale Gewalt aktiv werden und dazu aufrufen, für eine menschenfreundlichere Gesellschaft einzutreten. Die Lizenzeinnahmen über Downloadverkäufe werden an die Initiative "Laut gegen Nazis" weitergeleitet.

[PA]

Links

www.antinazibund.de
www.sportfreunde-stiller.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung