Study.EU-Ranking

Deutschland bleibt attraktiv für Studis

published: 27.02.2018

Aufgrund der geringeren Kosten für Lebenshaltung und Studium hat Deutschland im Länderranking von Study.EU die Nase vorn - vor dem Vereinigten Königreich, das in den Bereichen Bildungsqualität, Leben und Karriere besser dasteht (Foto: Mikhail Mishchenko/Shutterstock.com) Aufgrund der geringeren Kosten für Lebenshaltung und Studium hat Deutschland im Länderranking von Study.EU die Nase vorn - vor dem Vereinigten Königreich, das in den Bereichen Bildungsqualität, Leben und Karriere besser dasteht (Foto: Mikhail Mishchenko/Shutterstock.com)

Denkst du über ein Auslandssemester nach? Immer mehr Studierende setzen auf ein Intermezzo außerhalb ihres Heimatlandes. Darüber, was dich im Rest von Europa in Sachen Uni-Leben erwartet, gibt das Ranking von Study.EU einen Überblick. Deutschland schneidet wie im letzten Jahr sehr gut ab und verteidigt seinen Spitzenplatz als attraktivster Studienort. Knapp dahinter: das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland sowie auf Platz drei Frankreich. Es folgen die Niederlande, Russland und die Schweiz.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Für das Ranking wurden 30 europäische Länder in drei Kategorien bewertet: Bildung floss zu 45 Prozent in die Wertung ein. Als zweiter Punkt wurden die Kosten mit 30 Prozent angesetzt. Leben und Karriere machten 25 Prozent aus. Dabei stellte sich heraus: Deutschlands Angebot von weitgehend gebührenfreien Weltklasse-Universitäten ist schwierig zu übertreffen. Großbritannien, Spitzenreiter in Sachen Bildungsqualität, Leben und Karriere, hat nach Punkten aufgeholt, bremst sich aber durch vergleichsweise hohe Lebenshaltungskosten und Studiengebühren aus.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Frankreich rückt vor die Niederlande, Russland schaft es in die Top 5, und Polen schaft den Sprung in die Top 10. Hier profitiert das Nachbarland vor allem von den niedrigen Kosten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Milde Steckrübensuppe
Besser büffeln mit "Gongbang"?
Kürbissuppe mit Cranberrys

Links

Study.EU im Web
Zum Ranking von Study.EU
Zum Pointer-Artikel über das Study.EU-Länderranking 2017

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung