Hochschule Niederrhein

Das Repair Café geht weiter

published: 05.04.2018

An der Hochschule Niederrhein in Krefeld eröffnen Studis wieder ein Repair Café  (Foto: nd3000/Shutterstock.com) An der Hochschule Niederrhein in Krefeld eröffnen Studis wieder ein Repair Café (Foto: nd3000/Shutterstock.com)

Schluss mit dem Wegwerf-Wahnsinn: An der Hochschule Niederrhein in Krefeld eröffnet erneut ein Repair Café. Die Idee wurde ursprünglich vom dortigen Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) entwickelt, und jetzt setzt sie eine Gruppe von freiwilligen Studis mit viel Herzblut um. Was ist ein Repair Café überhaupt?
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Gemeinsam tüfteln

Deine Jeans hat Löcher? Dein Föhn will nicht mehr so, wie du willst, oder der Reißverschluss an deiner Lieblingstasche klemmt? Normalerweise neigt man dazu, solche Sachen einfach nach hinten in den Schrank zu verbannen oder direkt wegzuwerfen und durch eine neue Jeans oder einen funktionierenden Föhn zu ersetzen. Damit soll dank des Repair Cafés in Krefeld nun Schluss sein: Dort sind erfahrene Helfer*innen und Tüftler*innen vor Ort, um alle kaputten Dinge zu inspizieren, zu reparieren und, sofern möglich, wieder einsatzfähig zu machen.

Dabei geht es allerdings nicht darum, einfach Gegenstände abzugeben und wieder abzuholen, wenn sie fertig sind. Vielmehr geht es darum, zusammen mit den freiwilligen Helfern und Experten zu arbeiten. Das Ziel ist, gemeinsam aktiv herauszufinden, wie man die Sachen reparieren kann. Das alles ist gratis. Alles Nötige an Equipment und Material ist vor Ort, inklusive gratis Kaffee und leckerem Kuchen, wie sich das für ein Café eben gehört #yummy. Das Krefelder Repair Café eröffnet am 7. April 2018 in den Räumen des Katholischen Hochschulzentrums Lakum an der Ispelsstrraße 67 von 12 bis 16 Uhr.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Deutschlandweit über 600 Repair Cafés

Die Idee des Repair Cafés gibt es schon etwas länger: Martine Postma eröffnete 2009 das erste in Amsterdam, um ein Zeichen gegen den Wegwerfwahn in den Industrieländern zu setzen. Die Idee kam so gut an, dass es mittlerweile weltweit über 1000 Repair Cafés gibt. In Deutschland ist das in Krefeld nichts das einzige: In vielen Städten kannst du Repair Cafés finden, wobei sie nicht immer von Studis, sondern oftmals innerhalb von Stadtbezirken organisiert werden. Ob und wo es in deiner Nähe ein Repair Café gibt, kannst du ganz einfach über das Netzwerk Reparatur-Initative herausfinden, die eine interaktive Karte mit über 600 Anlaufstellen deutschlandweit zusammengestellt hat. Viel Spaß!

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Zur Pressemitteilung des Repair Cafés Krefeld
Die Hochschule Niederrhein im Web
Das Netzwerk Reparatur-Initative im Web
Zur deutschlandweiten Repair Café-Karte

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung