IT-Messe

CEBIT 2018: Radikal anders

published: 09.04.2018

Die Cebit findet auch 2018 in Hannover statt - allerdings in einem neuen Gewand (Foto: drserg / Shutterstock.com) Die Cebit findet auch 2018 in Hannover statt - allerdings in einem neuen Gewand (Foto: drserg / Shutterstock.com)

Seit 1986 gibt es die IT-Messe Cebit in Hannover. Auch 2018 ist es wieder so weit - aber nicht wie sonst üblich im März. Dieses Jahr macht die Messe erst im Sommer die Tore auf und findet vom 11. bis 15. Juni statt. Doch nicht nur mit der Termintradition bricht die Cebit in diesem Jahr. Es gibt weitere einschneidende Veränderungen. Das Ziel: Die Messe soll auch ein jüngeres Publikum ansprechen. Die Veranstalter wollen wieder größere Besucherzahlen erreichen. Denn während die Cebit zu Hochzeiten Anfang der Jahrtausendwende noch über 800.000 Besucher hatte, waren es im vergangenen Jahr nur noch ein Viertel davon. Pointer stellt die "neue" Cebit vor.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Eintönige und langweilige Aussteller, halbleere Hallen: All das soll es 2018 nicht mehr geben. Die Cebit möchte sich frischer und jünger präsentieren. Dafür sollen unter anderem Live-Musik auf Aftershow-Partys sorgen. Außerdem wird es Lounge- und Chill-Ecken auf dem Messegelände geben. Das Konzept wurde grundsätzlich überarbeitet. Die Cebit konzentriert sich nun nicht mehr ausschließlich auf Business, sondern bekommt auch einen gewissen Eventcharakter verliehen. Die Messe startet am Montag, dem 11. Juni, mit einem Konferenztag zum Thema digitale Transformation. Ab Dienstag startet die Ausstellung in den Messehallen. Ein besonderes Highlight soll der sogenannte "Digital Friday" zum Abschluss der Cebit werden. An diesem Tag wird noch mehr Wert auf einzigartige Veranstaltungen gelegt. So findet dann beispielsweise ein Hackathon, eine Art Programmierwettbewerb, statt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Cebit gliedert sich in vier verschiedene Bereiche. "d!conomy" ist wohl der Teil, der einer klassischen Messe am nächsten kommt. Dort präsentieren Aussteller Produkte, die Unternehmen heute schon kaufen können. So werden Cloud-Lösungen, Sicherheitstechnologien und andere Systeme vorgestellt und zum Kauf angeboten. Im Bereich "d!tec" werden dagegen erste Prototypen von Systemen gezeigt, die vermutlich in einigen Jahren vermehrt zum Einsatz kommen. Dazu zählen humanoide Roboter, Smart Cities und Virtual Reality. "d!talk" ist das neue Konferenzformat der Cebit. Insgesamt zehn verschiedene Bühnen werden aufgebaut, man spricht über digitale Zukunftsthemen. Neben dem Abgreifen vieler Informationen kann man hier auch Networking betreiben. Der neue Abschnitt "d!campus" spiegelt das neue Konzept der Cebit wohl am besten wider. Das Freigelände zwischen den Hallen verwandelt sich dabei in ein digitales Festival. Dabei wird viel geboten: Unter anderem kann man sich auf digitale Showcases und Kunstwerke, eine Bar, wo ein Roboter einen Cocktail mixt, Inszenierungen mit Drohnen und autonomes Fahren freuen. Nach 19 Uhr gibt es außerdem Live-Musik und weitere Events.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Cebit erfindet sich dieses Jahr also neu, ohne sich dabei komplett von einer klassischen Messe zu entfernen. Verzichten müssen die Veranstalter in Hannover auf große Unternehmen wie Microsoft und die Telekom, die dieses Jahr nicht zu den Ausstellern gehören. Trotzdem sind aber viele namenhafte Firmen dabei. Das Ausstellerverzeichnis findest du hier. Du willst die Cebit besuchen? Das kannst du schon für relativ wenig Geld tun. Denn Studierende können sich für 25 Euro Tickets für den gesamtem Messezeitraum kaufen. Übernachten kann man übrigens auch günstig - denn ab diesem Jahr darf man auf dem Messegelände zelten.

[PA]

Links

Mehr Infos zur Cebit
Hier gibt es Tickets für die Cebit
Aussteller bei der Cebit 2018

cebitchannel
YouTube

cebitchannel (1.952 Videos)

2.102.681 Aufrufe 2.102.681 Aufrufe

10.000 Abonnenten 10.000 Abonnenten

0 Kommentare 0 Kommentare

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung