Thema "Gleichgewicht"

Auf zum 30. Heidelberger Symposium

published: 30.04.2018

Vorträge, Diskussionen, Poetry Slam: Auf dem 30. Heidelberger Symposium erwarten dich drei Tage volles Programm (Foto: TZIDO SUN/Shutterstock.com) Vorträge, Diskussionen, Poetry Slam: Auf dem 30. Heidelberger Symposium erwarten dich drei Tage volles Programm (Foto: TZIDO SUN/Shutterstock.com)

Du hast vom 24. bis 26. Mai noch nichts vor? Und selbst wenn, dann solltest du es fix absagen! Denn: An diesen Tagen findet das 30. Heidelberger Symposium zum Thema "Gleichgewicht“ statt. Es wird komplett von Studis organisiert, und was diese so auf die Beine gestellt haben, lässt sich sehen. Wir verraten dir, was dich auf dem Symposium erwartet, wie du an Karten kommst und wer, Trommelwirbel, die Eröffnungsrede halten wird.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Ein ehemaliger Bundesminister und Freibier

Die Welt gerät zunehmend aus dem Gleichgewicht: Rechtspopulisten gewinnen an Macht, der Syrien-Konflikt nähert sich nicht einem Ende und Konzerne wie VW führen alle an der Nase herum. Genau mit dieser Thematik des zunehmenden Ungleichgewichts beschäftigt sich das Heidelberger Symposium "Gleichgewicht“. Ganz allein von einem Team aus Studis konzipiert und durchgeführt erwartet dich an den drei Tagen also ein volles Programm an tagesaktuellen Themen und Problematiken.

Das Highlight: Die Eröffnungsrede "Die Welt im Ungleichgewicht“ wird vom ehemaligen Bundesminister und Grünen-Chef Jürgen Trittin gehalten. Das zweite Highlight: Mit zum Programm gehören drei Tage Frühstück und Mittagessen im Festzelt inklusive Getränke. Ha, da merkt man, dass Studis das geplant haben – die Füchse! Was sonst neben spannenden Vorträgen und Podiumsdiskussion wartet? Meditation, Filmvorführungen, Stand-up-Paddling und Kanu-Schnupperkurse, Poetry Slam, Party mit Sektempfang und Freibier und und und und.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Wie bekommst du Tickets?

Die einzige Frage, die sich jetzt noch stellt: Wo bekommt man die Tickets her, und wieviel kostet der Spaß? Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Trotz des ganzen Programms und der Attraktionen sind die Tickets total erschwinglich. Jeder bis 25 Jahre kommt ermäßigt für 15 Euro rein, der reguläre Preis beträgt 30 Euro. Dafür bekommt man Zugang zu allen Veranstaltungen, zur Bewirtung im Zelt, und sogar der Eintritt zur Abschlussparty ist enthalten. Mehr geht nicht, oder? Bequem kannst du die Tickets hier bestellen, sogar über Paypal.

Auf dem Blog zum Symposium oder über Twitter und Facebook wirst du jederzeit auf dem neuen Stand gehalten. Wir wünschen alle Teilnehmern viel Spaß.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Das 30. Heidelberger Symposium auf Facebook
Zum Blog zum 30. Heidelberger Symposium
Das 30. Heidelberger Symposium auf Twitter
Tickets für das 30. Heidelberger Symposium kaufen
Die Studis hinter dem 30. Heidelberger Symposium
Das 30. Heidelberger Symposium im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung